Mehr US-Soldaten für Stützpunkte in der Region

0
Foto: dpa-Archiv

BAUMHOLDER. Die USA erhöhen die Zahl ihrer Soldaten in Rheinland-Pfalz. Bis nächstes Jahr würden 500 Soldaten nach Baumholder (Kreis Birkenfeld) und 220 Soldaten nach Kaiserslautern verlegt, teilte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Freitag mit.

Die Entscheidung der US-Streitkräfte stärke die rheinland-pfälzischen Standorte. «Perspektivisch könnte sowohl in Baumholder wie auch in Kaiserslautern ein weiterer Bedarf an Zivilbeschäftigten entstehen», sagte Lewentz. Deutschlandweit soll es einen Zuwachs von knapp 1500 US-Militärangehörigen geben.

Innenminister Lewentz war zuletzt im vergangenen März zu Gesprächen in Washington gewesen. Bei seiner Rückkehr hatte er gesagt, der amerikanische Haushalt sehe für 2019 insgesamt 570 Millionen Dollar (460 Millionen Euro) für die US-Standorte im Land vor. Bislang sind nach Angaben des Innenministeriums rund 18 500 US-Soldaten, 10 700 zivile Angestellte und 20 900 Familienangehörige in Rheinland-Pfalz stationiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.