Auswärtssieg im Blick! Eintracht gastiert beim Tabellenzweiten

0
Der neue Cheftrainer der Eintracht: Daniel Paulus

TRIER. Am Samstagnachmittag kommt es im Stadion an der Kirschenallee in Mechtersheim zum Topspiel des 8. Spieltags in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, wenn Eintracht Trier als Tabellensechster beim zweitplatzierten TuS Mechtersheim gastiert. Der SVE will dabei endlich die starken Heimspiel-Leistungen auch auf fremdem Platz bestätigen und unbedingt auswärts punkten – was beim Team der Stunde allerdings ein denkbar schwieriges Unterfangen wird.

Bereits in der vergangenen Saison wagte Eintracht-Chefcoach Daniel Paulus eine Prognose: Der TuS Mechtersheim würde wohl auf einem der ersten fünf Plätze der Oberliga landen. Aus verschieden Gründen brachte der TuS sein Potential jedoch nicht konstant auf den Rasen – anders als in der nun laufenden Spielzeit. Unter Coach Ralf Schmitt hat sich das Team stabilisiert und führt in zwei zentralen Kategorien deshalb aktuell die Liga an: Als einzige Mannschaft kassierte der TuS noch keine Saisonniederlage, außerdem ließ die starke Hintermannschaft erst vier Gegentreffer zu. Nicht zuletzt deswegen freut sich Eintracht-Chefcoach Daniel Paulus auf ein echtes Topspiel: „Vielleicht ist das sogar die erste Partie, wo wir nicht uneingeschränkt als Favorit ins Spiel gehen. Sie haben schon 17 Punkte und stehen vollkommen zu Recht auf Rang 2. Wir erwarten eine total geschlossene Oberliga-Mannschaft, die vorne richtig Speed hat. Ich hatte sie ja im letzten Jahr schon auf dem Schirm – das wird für uns ein echter Gradmesser.“ Vor allem der Angriff um Georg Ester (2 Treffer) und Eric Veth (6 Treffer) ringt dem Übungsleiter großen Respekt ab: „Die beiden ergänzen sich wahnsinnig gut und sind brandgefährlich.“

Trotz des großen Respekts für den kommenden Gegner muss sich Eintracht Trier keinesfalls verstecken. Dem souveränen 3:0-Sieg bei der SG Ellscheid im Rheinlandpokal folgte ein furioser 4:0-Heimsieg gegen den FC Karbach – den Klub mit der bis dahin besten Defensive. „Wir müssen jetzt auswärts gucken, dass wir die Stabilität, Disziplin und das solide Spiel nach hinten auch mal auswärts umsetzen. Wir waren immer nah dran, haben es aber nie geschafft, das über die komplette Distanz auch durch zu ziehen. Als Mannschaft müssen wir 100 Prozent abrufen, dann können wir auch was mitnehmen“, stellt Cheftrainer Paulus klar. Mit Ausnahme des gesperrten Christoph Anton hat Paulus in Mechtersheim alle Mann mit an Bord und somit die Qual der Wahl wenn es um die elf begehrten Startelf-Plätze geht. „Wir werden schauen, was das Abschlusstraining bringt und uns dann entscheiden“, ließ sich der 38-Jährige nicht in die Karten schauen.

Anstoß der Partie zwischen dem TuS Mechtersheim und Eintracht Trier ist am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr. SVE-TV wird die Partie wie gewohnt live in Bild und Ton übertragen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.