Nach Online-Abstimmung: Zeitumstellung soll heute abgeschafft werden

0
Foto: dpa-Archiv

BRÜSSEL. Laut mehreren Medien will der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die Zeitumstellung in der EU zwischen Winter- und Sommerzeit heute kippen. Zuvor hatten Millionen Menschen für eine Abschaffung abgestimmt.

Mehr als 80 Prozent wollen die Zeitumstellung abschaffen. Dem will EU-Kommissionspräsident Juncker nun nachkommen. Nachdem die übergroße Mehrheit der Bürger in der Union sich in einer Umfrage dafür ausgesprochen habe, die Umstellung wieder abzuschaffen, werde das nun auch gemacht, kündigte Juncker am Freitag im ZDF an. „Millionen haben geantwortet und sind der Auffassung, dass es so sein sollte, dass die Sommerzeit in Zukunft für alle Zeit gilt. So wird das auch kommen“, sagte Juncker. „Die Menschen wollen das, wir machen das.“

Besonders in Deutschland war die Online-Befragung auf besonderes Interesse gestoßen. Alleine rund drei Millionen Teilnehmer kamen bei 4,6 Millionen Teilnehmer aus der Bundesrepublik. Den Auftrag zur Prüfung der Sommerzeit hatte das Europaparlament im Frühjahr erteilt.

Aus Gründen der Energieeinsparung wurde die Sommerzeit in Deutschland bereits 1980 eingeführt, in anderen EU-Mitgliedsstaaten schon deutlich früher. Seit 2002 ist die Umstellung EU-weit einheitlich geregelt, um Probleme durch unterschiedliche Uhrzeiten im Gütertransport oder bei Flug- oder Bahnverbindungen zu vermeiden. Die Uhren werden dabei immer am letzten Sonntag im März vor und am letzten Sonntag im Oktober wieder zurückgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.