Gefahrstoff-Lkw umgekippt – Vollsperrung der A60

11
Foto: dpa-Archiv

BITBURG/PRÜM. Am heutigen Dienstagmorgen, 28. August, gegen 10.23 Uhr, befuhr ein spanischer Sattelzug mit Anhänger Autobahn A60 (BAB 60) aus Richtung Bitburg kommend in Fahrtrichtung Prüm.

Unmittelbar nach dem Durchfahren eines Baustellenbereiches in Höhe der Anschlussstelle Waxweiler, schaukelte sich der Lkw mit Anhänger vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf. Infolge dieser Situation kippte der Anhänger, kam auf der Fahrbahn zum Liegen und blockierte so die komplette Fahrbahn.

Ausweislich der Frachtdokumente waren der LKW sowie der Anhänger zum Zeitpunkt des Unfallgeschehens mit Gefahrstoffen beladen. Die genaue Menge und Spezifikation werden derzeit noch durch Fachdienste vor Ort bewertet. Der Fahrzeugführer des Gespannes blieb beim Unfall unverletzt. Im Einsatz vor Ort sind derzeit noch alle umliegenden Feuerwehren, der Gefahrstoffzug, das DRK und die Polizei.

Die BAB 60 ist derzeit noch in beide Richtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Dauer der Sperrung kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden.

11 KOMMENTARE

  1. Wegen diesem Vollidioten von LKW Fahrer sind die kompletten Straßen Richtung Bitburg vollkommen zugestaut. Wenn der Unfall aufgrund zu hoher Geschwindigkeit passiert ist, gehört diesem Fahrer der Führerschein entzogen und eine saftige und dicke Geldstrafe an den Hals gehangen.

    Veramtwortunglos und einfach nur dumm!

    • Nicht nur Richtung Bitburg. Habe statt gut 2 Stunden von Luxembourg nach Aachen 5,5 Stunden gebraucht.
      So ein totales Verkehrschaos habe ich noch nie gesehen. Habe aber auch keine Polizei gesehen, jedoch in einem kleinen Ort einen älterern Herrn, der den Verkehr ein wenig regelte, sonst wäre ich vielleicht jetzt noch unterwegs.

  2. Ich finde auch dass so leichtsinnig herbei geführte Unfälle härter bestraft werden sollten. LKW Fahrer scheinen sich ja oft nicht an die Verkehrsregeln zu halten, ich erlebe oft LKW die mit 100 über die Ehranger Brücke brettern und das vollgeladen, in Baustellenberichen scheine die auch nur ungern zu bremsen.

  3. Ich erlebe oft, dass PKW Fahrer mit 150 über die Ehranger Brücke fahren um noch schnell an den LKW´s die 100 fahren, vorbei zu kommen. -koste es was es wolle –

    Guido E.

  4. …und ich erlebe oft dass der „feine PKW“ mich im ihn im seinem Zeitplan störenden LKW einfach mal schneidet und ich dadurch die Wahl habe zwischen:

    Vollbremsung

    oder

    Ausweichmanöver

    Bis jetzt ging dies zum Glück immer gut aus.
    (Mehr schreibe ich dazu mal nicht…)

    • Wohl richtig dass auch PKW Fahrer gemeingefährlich fahren,aber hier ist ein LKW Fahrer ohne Zutun eines PKW Fahrers in einer Baustelle gerast bis der Anhänger umfiel ,wobei er noch Gefahrgut an Bord hatte.

  5. Auch wir haben gestern über 3 Stunden im Stau gestanden. Wir haben zig Wagen der Feuerwehr und an die 1oo Personen der Feuerwehr und THW gesehen. Aber leider keinen Polizist, der den Verkehr geregelt hat. So ein Chaos habe ich in fast 60 Jahren Fahrpraxis nicht erleben müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.