“Dem Hund geht es gut“ – Hund mit Zettel-Botschaft in Hitze-Auto zurückgelassen

0
Irgendwie an frische Luft gelangen: Hunde gehören bei der Hitze nicht ins Auto. (Symbolbild)

Bildquelle: dpa

LAUTERECKEN. Bei Temperaturen von rund 30 Grad ist am Donnerstagabend in Lauterecken (Kreis Kusel) ein Hund in einem Auto zurückgelassen worden.

Der Halter kam sich offenbar selbst tierlieb vor und hinterließ zusammen mit dem Tier einen Zettel mit dem Hinweis, dass es dem Vierbeiner gut gehe. Bei Zweifeln am Gesundheitszustand des Hundes sollten Passanten eine angegebene Nummer anrufen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Dies geschah dann auch: Eine Zeugin verständigte zunächst die Polizei, die dann wiederum den Halter kontaktierte. Dieser konnte davon überzeugt werden, dass für den Hund ein anderer Aufenthaltsort gefunden werden müsse.

(dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.