Zeugensuche – Fuhr Trierer Busfahrer mit Absicht hochschwangere Frau an?

60

Bildquelle: pixabay

TRIER. Ein Vorfall, der einem nur mit dem Kopf schütteln lässt. Via facebook berichtet der Ehemann einer hochschwangeren Frau von einem Unfall am heutigen Mittag, bei welchem ein Busfahrer seine Frau absichtlich angefahren haben soll.

Über die Plattform Facebook suchen der Ehemann und die Frau nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Die Facebook-Nachricht im Wortlaut:

„Liebe Facebook Freunde

Wir brauchen eure Hilfe. Heute ist ein Busfahrer der Stadtwerke Trier meiner hochschwangeren Frau mit Vorsatz in die Seite gebrettert. Vorher hat er noch gebrüllt und anschließend sogar gesagt, dass er sie kommen gesehen hat.

Einen potentiellen Zeugen hat er weggeschickt, noch bevor sich Nicole beruhigen konnte. Die Polizei zeigte sich auch uneinsichtig, da keine Zeugen mehr vor Ort waren.

Jetzt sind wir auf der Suche nach Zeugen, die vor dem Hotel „Deutscher Hof“ um ca 13:15 Uhr etwas gesehen haben und unserem Anwalt als Zeugen zur Verfügung stünden.

Bitte helft uns und teilt fleißig den Beitrag, vielleicht findet sich ja jemand!“

FALLS IHR ETWAS GESEHEN HABT, MELDET EUCH BITTE BEI Roman Kasselmann

60 KOMMENTARE

  1. Tja, so ist das mit den Trierer Busfahrern, die beachten keinerlei Verkehrsregeln, und so jemand hat die Verantwortung für die Gesundheit vieler Fahrgäste und der anderen Verkehrsteilnehmer.
    Eine seriöse Beschwerdestelle die Vorfälle aufnimmt, protokolliert und nach Anhörung der Fahrer und möglicher Zeugen eine Stellungnahme abgibt gibt es im Kosmos der SWT nicht.
    Hier könnte Lokalo mal ansetzen.

      • Ja, ist meiner Frau auch schon passiert, mit Kinderwagen und zwei Kindern eingestiegen und bevor sie sich irgendwo fest halten konnten´, fährt der Busfahrer an wie ein Rennfahrer, dass meine Frau und die Kinder beinahe schwer gefallen werden. Auch im Straßenverkehr an der Porta zum Beispiel. Kommt man aus Richtung Brüderkrankenhaus, bekommt grün oder hat man schon ein zwei Sekunden grün, aber die Stadtbusse ziehen immer noch fröhlich aus Richtung Haltestelle Porta Nigra raus, so dass man warten oder abbremsen muss, und das beinahe täglich!

  2. §20 der StVo im Absatz 5: Omnibussen des Linienverkehrs und Schulbussen ist das Abfahren von gekennzeichneten Haltestellen zu ermöglichen. Wenn nötig, müssen andere Fahrzeuge warten

    • Ja, ist schon klar, nur das Problem ist ja, das manche Busfahrer meinen, das gelte auch noch, wenn man bereits neben Ihnen ist und gar kein Platz mehr da ist! Und ich lasse die Busse immer raus aus der Bushaltestelle oder rein, aber ich hab es noch nie erlebt, dass ein Trierer Busfahrer mir mal freundlicherweise Vorfahrt gewährt hat oder Platz gelassen hat, da ziehen die immer durch! Letztens war der Busfahrer zu früh weit vorne an unserer Haltestelle angehalten, obwohl er Platz massig hatte und blockierte somit unsere Einfahrt. Als er nicht reagierte, obwohl ich mit Blinker hinter ihm stand, hupte ich, und da schaute er noch böse, er hätte nur zwei Meter vorziehen müssen.

      • Zum Beispiel in der Südallee ist „kein Platz mehr da“ öfters die Schuld der Autofahrer. Die stehen lieber bei Rot sogar mitten auf der Kreuzung im Stau, als ein paar Sekunden warten zu müssen. Aber ich hab den Unfall nicht gesehen. Also abwarten, was die Zeugen sagen.

  3. War ja wieder klar, wenn ich so was lese, wird mir Kotz Übel.
    Ich bin fast 30 Jahre Busfahrer bei der SWT. Wir Busfahrer sind die einzigen, die sich an die Verkehrsregeln halten. Die schlimmsten sind Fahrradfahrer und mit Abstand Fußgänger.
    PKW Fahrer haben seit ihrer Führerscheinprüfung NULL !!
    dazu gelernt.
    Traurig!!
    Die Trierer Busfahrer sind die am besten ausgebildeten Verkehrsteilnehmer überhaupt!!
    Schämt euch, Ihr Trierer!!

    • Ist das dein Ernst? Das ihr Busfahrer die Engel in Person auf der strasse seit? Ihr zieht einfach raus auf die nächste Straße ohne auf den Verkehr zu achten. Zeitweise kennt ihr noch nicht mal blinker. Wenn keine busspur vorhanden ist, macht ihr einfach die normale Spur zu so einer.

    • Das habe ich gestern Abend gemerkt das sich Busfahrer immer an die Verkehrsregeln halten. Deswegen musste ich und weitere Autofahrer, nach grün werden unserer Ampel, im Kreuzungsbereich stehen bleiben. Die Pkw Fahrer haben bemerkt das es sich zurück stauut, nur die Busse sind einfach gefahren und blieben dann mitten auf der Kreuzung stehen.

    • wenn alle Busfahrer diese Einstellung teilen wundert mich deren Fahrweise in Trier nicht, LKW Fahrer sollten auch gut ausgebildet sein, wieso passieren dann so viele Unfälle

  4. Ich erlebe sehr häufig dass die SWT Busse wie die Rennfahrer durch die Domänenstrasse bretternund auch sonst wird auch schon mal an der Haltestelle losgefahren während noch rechts geblinkt wird.

    • Kürenz mit Bus ist ein ganz heikles Thema. Ich schätze us beobachtungen das am Stoppschild Domänenstrase/Schönbornstraße 50% der Fahrer nicht anhalten. Und gegenüber des Parks der Gehweg als regulärer Teil der Fahrbahn angesehen wird.

  5. Also ich finde auch das manche swt busfahrer sehr unvorsichtig und sehr schnell manche strasse durchfahren .aber genauso sind auch unsere mitmenschen die nur an ihren smartphones hängen und links rechts nichts realisieren.ob sie angefahren oder nicht intresiert sie null.in dem fall könnte die frau recht haben weil viele der swt busfahrer vielllll zu schnell fahren!

    • Sehe auch oft Busfahrer der Stadtwerke, die während der Fahrt ihr Handy benutzen oder an der Ampel stehen daran rumdaddeln. Stand letztens als Fußgänger an einer Ampel, die Busfahrerin des Stadtwerkebusses spielte fröhlich an ihrem Handy rum. Ich sah sie an und machte eine fragende Geste, da grinste sie nur frech!

  6. Krass, wie schnell hier Feindbilder erschaffen werden. „Die Busfahrer“, „die Fußgänger“, „die Radfahrer“………ich möchte das jetzt nicht dramatisieren, aber dieses „Schwarz-Weiss-Denken“ hat dazu geführt, dass die AFD so gut abgeschnitten hat. Bleibt nur zu hoffen, dass die Kommentare hier nicht das gesamtgesellschaftliche Denken widerspiegeln.

  7. Das habe ich gestern Abend gemerkt das sich Busfahrer immer an die Verkehrsregeln halten. Deswegen musste ich und weitere Autofahrer, nach grün werden unserer Ampel, im Kreuzungsbereich stehen bleiben. Die Pkw Fahrer haben bemerkt das es sich zurück stauut, nur die Busse sind einfach gefahren und blieben dann mitten auf der Kreuzung stehen.

  8. Das stimmt allerdings.swt busfahrer fahren viel zu schnell und denken sie hätten immer und überall vorfahrt.blinken halten sie auch nicht für nötig .ich saß einmal im bus von trier hbf für in die stadt rein.der bus fahrer ist sehr schnell gefahren und so ruckartig gebremst.mein kinderwagen samt kind drin ist seitlich um gekippt trotz bremse drin .dank anderer fahrgäste konnte man mir schnell helfen .ich fahre ungern bus.es wird einem kotz übel in den bussen von denen ihren fahrweise

    • Mann muss ja auch den Kinderwagen festhalten oder richtig sichern während der Fahrt. Und zudem kann man mit bloßem Auge nicht die Geschwindigkeit feststellen. In der Stadt sind 50 erlaubt. Dies ist der Busfahrer wahrscheinlich auch gefahren.

    • Ich beobachte das täglich…… Kinderwagen abstellen….. hinsetzen und Handy raus!
      An die Selbstverantwortung denkt niemand……das soll der Fahrer gefälligst übernehmen.

  9. Also echte Regelverstösse sehe ich SEHR selten. EINMAL hat ein Busfahrer einen Radfahrer aufs Trottoir zu hupen versucht, obwohl der Radweg dort erst eine Kreuzung später anfängt. Habe mich dann auch bei der Busfirma beschwert. Aber „keinerlei Verkehrsregeln“ beachten? Das kann ich absolut nicht bestätigen. Viel nerviger finde ich bekloppte Autofahrer, die am Wochenende die halbe Nacht ihren sabotierten Auspuff als Schwanzersatz lärmen lassen, durch die Stadt rasen und drängeln.

  10. Also wenn ich hier so einige Kommentare lese muss ich mich wirklich wundern. Ich fahre selber Bus und das schon in verschiedenen Städten. Aber so viele verkehrschaoten wie in Trier hab ich noch nicht erlebt. Also ich würde sagen was blinken, zu schnell oder rote Ampeln angeht sollte wohl jeder die Füße still halten. Auch bei busfahrer gibt es solche und solche. Aber im Schnitt sind es mit Sicherheit die besseren Kraftfahrer. Wir fahren schon mal 8 bis 10 Std. durch das Verkehrschaos Trier und von Rücksichtnahme anderer ist meist wenig zu spüren. Ferngesteuerte Zombies mit Handy und ohrstöpseln. Einer ist mir schon gegen den haltenden Bus gelaufen. Da wurde ich dann noch böse angeguckt. Da wird geschnitten weil viele Angst haben 10m weiter hinten zu stehen. Enge Straßen zugeparkt. Könnte endlos weiter machen Und was da passiert ist, ist natürlich unverzeihlich aber mir Absicht…. Kann ich mir jetzt nicht vorstellen

  11. Wenn das der Unfall war, den ich gestern vor dem Deutschen Hof gesehen habe, nachdem dieser passiert ist, dann ist eindeutig der Fahrer des Autos auf die Spur des Busses gefahren. Und somit alleinig Schuld. Das Auto hing schräg vor dem Bus. Der Autofahrer hat eher leichtsinnig gehandelt und die Passagiere des Busses in Gefahr gebracht.

  12. Wenn ich das gestern richtig mitbekommen habe
    Dann war die Frau in dem Auto selbst schuld , da sie auf die Busspur gezogen hat

  13. @Jemand, aha, ein super Sachverständiger, Sie haben es gesehen, nachdem es passiert ist, und stellen hier solche Thesen auf, gewagt, gewagt! Da wäre ich ein wenig vorsichtiger, ich hab ein Bild des Unfalls gesehen, das Auto hing nicht schräg vor dem Bus, sondern der Bus hing mit seiner linken Seite in der rechten Seite des Autos!

    • Ja, das Auto hing schräg vor dem Bus. Nur halt auf der Spur, wo der Bus gefahren ist. Normalerweise fahren dort die Busse nur auf dieser rechten Spur und fahren auch nicht auf die Spur links daneben. Zudem war das Bus gelenk gerade. Also muss ja schon das Auto auf die Spur des Busses gefahren sein. Anders wäre es ja nicht zu einem Unfall gekommen.

  14. Unbeachtet dieses Falles: Seitdem die SWT die Fahrer von Fremdfirmen holen oder bei der Stadtbus GmbH beschäftigen hat das Niveau nachgelassen.
    In der Fußgängerzonen ignoriert man die Max.Zulässigen Geschwindigkeiten absichtlich. Stopschilder werden oft nur als Empfehlung angesehen und das Handyverbot leider oft ignoriert.
    Einige Fahrer haben leider die Überzeugung über den Regeln zu stehen und die erschreckend niedrige Kontrolldichte der Aufsichtsbehörden begünstigen dies noch.

    • Die Busse fahren nie durch eine Fußgängerzone! Die Fußgängerzone hört meist neben der Straße auf. Also ist dort auch 50 km/h erlaubt.

        • Ok, das wusste ich nicht, dass dort eine Fußgängerzone ist. Die könnte man mal wegmachen und in eine normale Straße nur für Busse umändern. Schaden, dass wir dafür keine Politiker haben.

          • „Die Busse fahren nie durch eine Fußgängerzone!“ „Die Fußgängerzone hört meist neben der Straße auf.“ Ohje, was ein typischer Vertreter unser Wutbürger-nerven-alle Gattung! Die Sätze muss man sich mal genau durchlesen, was ein Schmarrn das ist! Und es wird ja nicht besser: „Die könnte man mal wegmachen und in eine normale Straße nur für Busse umändern. Schaden, dass wir dafür keine Politiker haben.“ Zwecklos, hoffnungslos, kann man abschreiben! Wer soll denen die Rente finanzieren, wir natürlich!

      • In Trier fahren die Stadtbusse durch je ausgewiesenen Fußgängerźonenteile Treveris, Margarethengässchen und Simeonstraße. Da gilt max.6-7 kmh.

  15. Ein guter sachverständiger und ehrliche zeugen .würden der familie kasselmann weiter helfen denke ich .! Also seid ehrlich und kommt mit der wahrheit .denn schliesslich geht es hier um ne schwangere frau !!

      • Nein, das Auto war von ferngesteuert, angeblich vom Mork vom Ork! Kennen Sie noch nicht, ist ein neuer Service, da Schwangerschaft sich ja unglaublich auf die geistigen Fähigkeiten auswirkt, also haben sich die Orks vom Mork, äh die Morks vom Ork angeboten, sämtliche Fahrzeuge von schwangeren Personen, meistens weibliche, ferngesteuert an ihr Ziel zu dirigieren, damit Sie hier so überflüssige Fragen stellen können! Nett von den Orks, äh Morks!

  16. Ist schon erstaunlich wie viele Leute wissen wie schnell ein Bus „Brettert“
    Ihr könnt ja euch Mal den Spass machen und ne Schicht mitfahren, dann könnt ihr ja die Verkehrsver tstöße des Busfahrer/in und die der anderen Verkehrsteilnehmer auflisten .
    Hier darf jeder sowieso jeden Mist Posten ohne auch irgendwie eine Ahnung zu haben.

    • Ach Wolli, was eine komische Einstellung und Rechtsauffassung, weil andere sich daneben benehmen, dürfen Busfahrer das auch!? Bei 50 in einer 30er Zone ist der Lappen nicht weg, sondern bei 56, also bei 26 km/h mehr, von wegen Ahnung und so!

    • Man kann im Bus so sitzen das man den Tacho sieht. Und wenn der im Marhägaretengäßchen bei 3x und in der Domänenstrase über der 50 steht, dann St das nicht mehr ein versehen sondern Vorsatz.

  17. Hatte ich vergessen…….
    Liebe Trierer, stellt euch darauf ein das ihr demnächst zu Fuß gehen müßt. Bei 50 in der 30iger Zone ist der Lappen weg.
    Denkt mal drüber nach!

    • Hatte ich vergessen…….
      Liebe Trierer, stellt euch darauf ein, dass ihr mein Kommentar nicht verstehen müsst. Bei nichtmals 50 %eines solchen Kommentars, ist der Lacher in 130%er Wahrscheinlichkeit garantiert!
      Denkt mal drüber nach!
      ……sssss…………bsssssss…..ratter, ratter………….klick…… Oder besser auch nicht!

    • Dann darf man sich aber auch nicht so groß darüber aufregen, dass jemand Schwanger ist. Das Schwanger sein hat ja eigentlich bei dem Unfall keine Bedeutung. Und zudem sieht man ja nicht von außen, ob jemand Schwangeres fährt bzw. sich in dem Auto befindet.

      • Wer regt sich denn darüber auf, dass die Frau schwanger ist!? Nein, da haben Sie recht „Name“, es hätte ja auch noch ein Alien im Auto sitzen können, der sich unsichtbar machen kann, oder ein… meine Güte, was für ein belangloser Kommentar von Ihnen!

  18. Alle regen sich über andere Leute auf. Aber selbst machen sie es oft nicht besser! Bitte probiert euch auch mal in die Situation von anderen zu versetzen. (Lkw/ Bus Fahrer, Paketzusteller, usw.)

  19. Ja ganz genau so sieht es aus .warum direkt so ein hass auf die bussfahrer seit doch froh das wir busse haben überall hin gefahren werden.etwas dankbarer sein nicht nur wegen jeden scheiss sich aufregen und belanglose kommentare posten.die sache wird sich schon klären .das alles geht auch ohne Hass ,Unterstelleungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.