500 mal Glück – Kulturstiftung stellt Trierer Kulturaktien 2018 vor

0
rbthdr

TRIER. Sie freut sich auf „500 mal Glück“, sagt die Trierer Künstlerin Anja Streese bei der Vorstellung der neuen Kulturaktien und freut sich an dem Gedanken, mit den handsignierten Kunstwerken gleich 500 mal ein Stück Lebensfreude zu den Menschen zu bringen, die diese Wertpapiere der besonderen Art erwerben und damit die Kultur ihrer Stadt fördern.

Streese hat ihre Heimatstadt in der ihr typischen Gestaltungsweise im Siebdruckverfahren collagenhaft ins Bild gesetzt. Für die beiden Motive der Edition 2018 hat sie sich markante antike Bauwerke ausgesucht, diese fotografiert, die Fotos abstrahiert und die einzelnen Elemente dann zu einer neuen Einheit komponiert. Auf dem 100 Euro Wertpapier strahlen die Kaiserthermen in leuchtend majestätischen Farben. Das Motiv der 50 Euro Aktie hält die Künstlerin in dezenten Grau-/Schwarztönen, ergänzt ihre Welterbe-Komposition mit vereinzelten historischen Grundrissen in Blau und fügt vergnügliche Textpassagen aus dem Duden ein, die Glück erklären.

Die Art, Glück künstlerisch zu interpretieren und in unterschiedliche Formate zu bringen, passt bestens zum Verständnis der Trierer Bürgerstiftung mit ihrem Einsatz für Kultur und kulturelle Bildung. Die UNO begeht seit 2013 am 20. März den Welttag des Glücks mit dem Appell, Wohlstand nicht nur materiell, sondern auch ideell werten. Der Gedenktag soll weltweit für das Verständnis sensibilisieren, dass Verbundenheit, Kultur und Bildung wesentliche Bestandteile des individuellen und gemeinschaftlichen Glücks sind.

„Kunst ist Energie“, sagt die neue Botschafterin der Kultur in Trier. „Es ist einfach ein Glück in Trier zu leben.“ Vorstandsmitglied Dr. Bärbel Schulte, als stellvertretende Museumsdirektorin auch Gastgeberin des Pressegesprächs, hat Streeses Schaffen im Flyer der Kulturstiftung zusammengefasst. „Anja Streese arbeitet seit 2002 mit dem Medium des Siebdrucks und betreibt seit 2007 ein eigenes Atelier im Kunsthaus „Alte Druckerei“ in Trier. Das überaus breite Spektrum an unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten kommt ihrer künstlerischen Herangehensweise, die gleichermaßen aus Plan wie aus Zufall besteht, sehr entgegen. Als Künstlerin befindet sie sich in ständigem Dialog mit ihrer Umwelt, erspürt die Besonderheiten und Botschaften sowohl von Menschen als auch von Orten und setzt diese in ihre ganz eigene Bildsprache um. Ihr persönliches Erleben und ihre Erkenntnisse während ihrer intensiven Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Motiv komponiert sie in ihrem Atelier zu einem individuellen Gesamtgefüge, das aus Elementen und Versatzstücken von Schrift, Fotografie, Malerei und Zeichnung besteht.“

Die beiden Bilder hat Anja Streese im aufwendigen Siebdruckverfahren gefertigt. In dieser Produktionstechnik teilt sie ihr Motiv in einzelne Farbbilder auf. Für jede Farbe wird fotomechanisch eine eigene Schablone als Sieb erstellt. Durch diese Siebe werden die einzelnen Druckfarben nacheinander aufgetragen.

Für den qualitativ hochwertigen Druck der insgesamt 500 Kultur-Wertpapiere in Handarbeit steht die Firma Repro-Team Trier. Geschäftsführer Engelbert Marx unterstützt die Bürgerstiftung seit vielen Jahren und spendet einen Großteil der Druckarbeiten.

Kunst sammeln und Kultur in Trier fördern
Inzwischen sind die Kulturaktien zu begehrten Sammelobjekten geworden und weit über die Stadt hinaus bekannt. Die zwei neuen Werke der 13. Edition erweitern die einzigartige Sammlung zeitgenössischer Kunst Trierer Künstler auf nun 26 Motive. Mit dem Erlös der auf jeweils 250 limitierten, handsignierten Exemplare fördert die Bürgerstiftung generationsübergreifend Kultur und kulturelle Bildung in Trier. „Wir sind Werner Persy, Manfred Freitag, Bodo Korsig, Dieter Sommer, Waltraud Jammers, Rüdiger Kündgen, Guido Bidinger, Mario Diaz Suarez, Irmgard Weber, Martina Diederich, Clas Steinmann, Lydia Oermann und Anja Streese zu großem Dank verpflichtet,“ so Vorstandsvorsitzender Andreas Ammer. Alle Künstler ermöglichten mit ihren Werken eine ganz persönliche Sicht auf die älteste Stadt Deutschlands und dies stets mit eindrucksvollen, hochwertigen Motiven. Die Trierer Kulturaktie entwickelte sich von Jahr zu Jahr immer mehr zu einem beeindruckenden Fenster der Bildenden Kunst in Trier.

Kulturaktie Trier – das besondere „Wertpapier“ für die Kultur in Trier
Renommierte und vielfach ausgezeichnete Künstler gestalten seit 2006 die Jahreseditionen der Kulturaktie. Jedes Jahr erscheinen zwei neue Motive auf hochwertigem Büttenpapier, handsigniert und limitiert in einer Auflage von je 250 Exemplaren. Sie sind zu 50 bzw. 100 Euro an vielen Verkaufsstellen erhältlich, unter anderen in Geschäftsstellen der Volksbank und Sparkasse, in der Galerie G.B. Kunst, der Vinothek der Bischöflichen Weingüter, in den Buchhandlungen Stephanus und Mayersche Interbook, in der Galerie kunstundgegenstand Grewenig-Sauerborn, im Mondo del Caffé, ebenso im Kulturbüro der Stadt Trier und im Bürgerbüro im Rathaus. Die bastelstube Leyendecker, das Atelier boesner und die Galerie Kaschenbach bieten zusätzlich die passende Rahmung an, von der sie jeweils eine Spende an die Bürgerstiftung leisten. Information und Bestellung sind auch möglich über die Webseiten www.kulturstiftung-trier.de.

Bestellung und Information:
Kulturstiftung Trier, Geschäftsstelle Antoniusstr. 2 in Trier, 54290 Trier Telefon 0651 9797- 7621 info@kulturstiftung-trier.de www. kulturstiftung-trier.de
HINTERGRUNDINFORMATIONEN Kulturstiftung Trier

Die Kulturstiftung Trier fördert im dreizehnten Jahr mit vielseitigen Projekten aktiv die Kultur in Trier und unterstützt Maßnahmen kultureller Bildung. Hierfür bündelt sie ehrenamtliches Engagement, Spenden und Zustiftungen. Die Förderungen durch die Stiftung sind so vielfältig wie das zu erhaltende Kulturangebot der Stadt. Es werden Kulturschaffende in der Planung und Umsetzung ihrer Projekte zum Teil finanziell, als auch beratend durch das professionelle Knowhow der ehrenamtlichen sogenannten KulturEngel unterstützt. Darüber hinaus ist die Kulturstiftung Trier auch Initiator der Förderinitiative KinderKulturFonds, die Kinder und Jugendliche im kulturellen Wirken stützt und Bildungsprojekte fördert. Die Bürgerstiftung hat mit der Kulturaktie Trier eine einzigartige Sammlung zeitgenössischer Trierer Kunst ins Leben gerufen, die in Jahreseditionen mit ausgezeichneten Trierer Künstlern realisiert wird. Der gesamte Erlös dient der Förderung von Kultur und kultureller Bildung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.