„Lecca“-Freisitz im Ausschuss – Anfrage der Trierer Grünen

0

TRIER. Der Freisitz beim „Cafe Lecca“ am Bahnhofplatz beschäftigt am Mittwoch den zuständigen städtischen Ausschuss. Die Grünen haben eine mündliche Anfrage gestellt und erwarten von Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani (CDU) eine detaillierte Auskunft. Das sagte das grüne Stadtratsmitglied Dominik Heinrich am Montag gegenüber lokalo.

Seit über einem Jahr zieht sich die Auseinandersetzung zwischen Savino Pistis, dem Inhaber des „Lecca“, und den städtischen Ämtern nun schon hin (lokalo berichtete). „Und fast ebenso lange haben wir unsere Anfrage laufen“, sagte Heinrich, der zugleich Ortsvorsteher von Trier-Mitte/Gartenfeld ist, am Montag gegenüber lokalo. Bisher habe sich Kaes-Torchiani jedoch nicht zur Thematik geäußert. „Wir erwarten am Mittwoch einen Sachstandsbericht von der Dezernentin“, so Heinrich.

„Normalerweise wird das Aufstellen von Fahrradständern mit uns als Ortsbeirat abgestimmt“, betonte der Grüne. Das sei in diesem Fall nicht geschehen. „Es geht ja allgemein auch darum, den Bahnhofsplatz aufzuwerten, und die Sache mit der Terrasse ist schon eigenartig – so, wie das in den letzten Monaten gelaufen ist“, sagte Heinrich.

Savino Pistis kündigte derweil an, an der Sitzung des Ausschusses (Mittwoch, 17 Uhr, Raum „Steipe“, Rathaus) teilnehmen zu wollen. „Ich möchte jetzt endlich wissen, warum mir untersagt wird, was andere anscheinend problemlos genehmigt bekommen.“ Mit Freunden sowie Unterstützern will Pistis am Mittwoch bei der Sitzung auf sein Problem und die Auseinandersetzung mit den städtischen Sachbearbeitern aufmerksam machen. (et)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.