91-Jähriger fährt seine Frau an: In Klinik gestorben

0
Feuerwehr und Polizei neben dem Pkw, der zuvor in den Supermarkt gefahren war und dabei fünf Menschen verletzt hat. Foto: Becker & Bredel

SAARBRÜCKEN. Eine vor einem Supermarkt in Saarbrücken vom eigenen Ehemann angefahrene Frau ist am Dienstag an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Die 89-Jährige war in der vergangenen Woche vom Wagen ihres 91-jährigen Mannes erfasst worden, als sie gerade aus dem Laden kam. Der Mann war frontal auf die Schaufensterscheibe zugefahren und mit seinem Auto erst im Supermarkt zum Stehen gekommen.

Drei Kunden wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Der Polizei zufolge hatte er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Die 89-jährige Frau sei in einem Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei mit. Genauere Angaben zum Hintergrund des Unfalls konnte ein Polizeisprecher am Dienstag nicht machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.