Nach der Hitze etwas Abkühlung

1
Eine junge Frau überquert nach heftigem Starkregen eine unter Wasser stehende Straße. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv

OFFENBACH / REGION TRIER. Die Hitzewelle macht in Rheinland-Pfalz und im Saarland erst einmal eine kurze Auszeit: Viele Wolken bringen etwas Regen und die 30-Grad-Grenze wird voraussichtlich nicht geknackt.

Vor allem am Dienstag rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit Sitz in Offenbach zunächst mit einem stark, dann wechselnd bewölkten Himmel und Regen. Im Laufe des Tages sollen die Niederschläge allmählich nachlassen. Dabei klettern die Temperaturen in Trier auf bis zu 25, in der Vorderpfalz sogar auf bis zu 26 Grad. In der Nacht auf Mittwoch bleibt es dem DWD zufolge bei einem bewölkten Himmel regenfrei.

Auch am Mittwoch rechnen die Meteorologen erst mal nicht mit Niederschlägen, dafür aber wieder mit Sonne und steigenden Temperaturen. Das Thermometer geht voraussichtlich auf bis zu 28 Grad nach oben, in der Nahe-Region bis auf 29 Grad.

1 KOMMENTAR

  1. Wie schön dass auch lokalo das Prinzip „sex sells“ erkannt hat und deshalb zur Illustrierung der Wetterlage ein Foto mit feuchten jungen Frauenbeinen zeigt.
    Ein Foto mit haarigen Altmännerbeinen, Titel: „Ein rüstiger Rentner mit stark behaarten Beinen hüpft in einer Pfütze und freut sich seines Lebens“ würde sicher weniger Klicks bringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.