Junggesellenabschied gerät außer Kontrolle

0
Symbolbild

Bildquelle: dpa

SAARLOUIS. Eine größere Personengruppe feierte am Samstagabend in der Altstadt von Saarlouis einen Junggesellenabschied.

Wie die Polizei mitteilt, taten sich dabei acht Herren aufgrund ihres Verhaltens besonders hervor, weshalb zunächst ein Gastwirt die Polizei rief. Beim Feststellen der Personalien verhielten sich der zukünftige Bräutigam sowie dessen Bruder derart aggressiv und renitent, dass sie letztlich in Gewahrsam genommen werden mussten.

Da die Begleiter mit dieser Maßnahme nicht einverstanden waren, war ein massives Einschreiten der Polizei erforderlich, um die entsprechende Maßnahme durchzusetzen. Den restlichen Gästen wurde allerdings lediglich ein Platzverweis erteilt.

Im Verlauf des Abends erschien dann die Schwägerin der in Gewahrsam genommenen Herren und sicherte zu, sich um die beiden Herren zu kümmern. Dies gelang jedoch nur mäßig, denn die Brüder suchten trotz Verbot durch die Polizei erneut die Altstadt auf, wo es auch direkt wieder Ärger gab. Daher musste die Polizei erneut einschreiten und beide Herren übernachteten in der Ausnüchterungszelle.

Gegen die gesamte Personengruppe wurden mehrere Anzeigen gefertigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.