Lebensgefährlicher Leichtsinn: Jugendlicher klettert auf Oberleitungsmast

0
Foto: dpa-Archiv

LEUTESDORF. Am Montagabend erhielt das Bundespolizeirevier in Koblenz die Mitteilung, dass sich Jugendliche in den Gleisen einer elektrifizierten zweigleisigen Bahnstrecke bei Leutesdorf aufhalten würden.

Einer der Jugendlichen sei von einem Lokführer gesehen worden, wie er versuchte einen Oberleitungsmast zu erklimmen. Durch die Notfallleitstelle der Bahn in wurde unverzüglich die Strecke gesperrt und die 14.000 Volt führende Oberleitung abgeschaltet.

Bis zum Eintreffen der Bundespolizei am Ereignisort hatten sich die Jugendlichen bereits aus dem Gefahrenbereich entfernt. Nach einer ergebnislosen Fahndung im Nahbereich konnte die Strecke wieder freigegeben werden. Die Bundespolizei Trier weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der Aufenthalt im Gleisbereich, und insbesondere jegliche Annäherung an die Oberleitungen zu einer akuten Lebensgefahr führt und daher verboten ist. Im Einsatz waren neben der Bundespolizei auch die Polizei Neuwied und die Feuerwehr.

(Quelle: Bundespolizei Trier)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.