Mario Adorf zu Gast in Trier

0
OB Wolfram Leibe, Mario Adorf und Mayens OB Wolfgang Treis (v. l.) vor der Marx-Statue auf dem Simeonstiftplatz. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Der berühmte deutsche Schauspieler Mario Adorf aus Mayen in der Eifel hat sich in das Gästebuch der Stadt Trier eingetragen. OB Wolfram Leibe empfing den 87-Jährigen am heugigen Dienstag im Rathaus.

Adorf, der Ende der 1950er-Jahre durch seine Darstellung eines Frauenmörders im Film „Nachts wenn der Teufel kam“ und Anfang der 1960er-Jahre durch seine Rolle als Winnetous bösen Gegenspieler Santer bekannt wurde, spielte zuletzt Karl Marx in dem ZDF-Dokudrama „Karl Marx – Der deutsche Prophet“. Insofern ließ er es sich nicht nehmen, die Statue des großen Philosophen am Simeonstiftplatz zu bewundern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.