Zweites Mädchen nach Badeunfall im Rhein tot geborgen

0
Foto: Alexander Kreutz / dpa-Archiv

WORMS. Auch das zweite bei Worms im Rhein untergegangene Mädchen ist tot aus dem Fluss geborgen worden.

Ein Angler habe am späten Samstagabend bei Groß-Rohrheim (Kreis Bergstraße) einen leblosen Körper im Wasser gefunden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Im Lauf des Vormittages sei es dann „traurige Gewissheit“ geworden, dass es sich um das vermisste 13 Jahre alte Mädchen handele.

Zuvor war bei Biebesheim am Rhein die Leiche der ebenfalls vermissten Neunjährigen gefunden worden. Die Kinder hatten am Freitag bei Worms-Rheindürkheim in dem Fluss gebadet. Dabei gerieten sie in einen Strudel und gingen unter. Polizei und Feuerwehr hatten bis in die Nacht zum Samstag nach ihnen gesucht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.