Raketenmäßig: Nature One-Festival gibt im Hunsrück wieder Vollgas

0
Foto: Nature-One

KASTELLAUN. Elektroklänge auf der Raketenbasis: Das Festival «Nature One» startet heute auf den Hauptbühnen in seine 24. Runde. Auf dem Gelände im Hunsrück erwartet der Veranstalter etwa 56 000 Besucher. Der 100 Hektar große Campingbereich ist bereits seit Donnerstag geöffnet.

Insgesamt sind etwa 350 Acts geplant. Die decken gemäß dem Motto «All you need to be» – alles, was du brauchst, um zu sein – nahezu alle Facetten der elektronischen Musik ab. Auflegen werden unter anderem Szenegrößen wie der französische Acid- und Tranceproduzent Emmanuel Top, das ägyptische Trance-Duo Aky & Fila oder Techno-DJ Charlotte de Witte aus Belgien.

Die Polizei wird in diesem Jahr wieder eine eigene Polizeiwache auf dem Gelände einrichten. Es soll «massive Kontrollen», auch mit Drogenspürhunden geben. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist mit bis zu 200 Helfern gleichzeitig auf dem Gelände unterwegs, insgesamt sind 700 Ehrenamtler beteiligt. Weil es auch am Wochenende heiß bleiben soll, rechnet das DRK mit möglicherweise mehr Patienten als üblich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.