Anteil älterer Ärzte wächst: Nachwuchs kommt nicht mehr nach

0
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Die Ärzte in Rheinland-Pfalz werden immer älter, Nachwuchs fehlt. Wie die Landesärztekammer am Mittwoch mitteilte, geht dies aus einer Auswertung der Ärztestatistik 2017 hervor.

«Die Schere zwischen Alt und Jung geht immer mehr auseinander», teilte Sprecherin Ines Engelmohr mit. Die Statistik zeige einen deutlichen Abwärtstrend in der Altersgruppe der 35- bis 39-Jährigen. Deren Anteil sank demnach zwischen 2000 und 2017 von 18,2 auf 10,8 Prozent – das macht ein Minus von mehr als 40 Prozent.

Die Gruppe der 60- bis 65-Jährigen wuchs im selben Zeitraum von 3,9 auf 7,4 Prozent. Dies ist fast eine Verdoppelung. Mittlerweile sei beinahe jeder zweite berufstätige Arzt älter als 50 Jahre, heißt es aus der Landesärztekammer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.