Kollision auf dem Gehweg: Schwerverletzter Fahrradfahrer in Trier-Ehrang

3
Foto: dpa-Archiv

TRIER. Am Samstag, 21.07.2018, ereignete sich gegen 09:55 Uhr in der Niederstraße kurz vor der Einfahrt zur Kyllstraße in Trier-Ehrang ein Verkehrsunfall zwischen einem 25-jährigen Fahrradfahrer und einem 24-jährigen PKW-Fahrer.

Der Fahrer des PKW wollte aus einer Einfahrt auf die Niederstraße auffahren und kollidierte hierbei mit dem auf dem Gehweg fahrenden Radfahrer, welcher in Folge dessen zu Boden stürzte. Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Der Fahrradfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

An Pkw und Fahrrad entstanden lediglich geringe Sachschäden. Die Niederstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Im Einsatz waren neben der Polizei Schweich auch ein Rettungswagen sowie der Notarzt aus Trier-Ehrang.

3 KOMMENTARE

  1. Können Sie bitte berichten, ob der kriminelle Radfahrer verurteilt wurde? Hat er sich darüber hinaus beim PKW-Fahrer entschuldigt? Wann geht die Polizei endlich gegen kriminelle Radfahrer vor, die meinen, dass die Gehwege ihnen gehören… Ostallee, Innenstadt (!), Trimmelter Hof… ich fahre auch ab und zu Rad… aber dann nicht feige und ehrlos auf dem Gehweg. Denn dort gefährdet man Fußgänger, insbesondere Kinder und Senioren. Oft handelt es sich bei den Gehweg-Radfahrern um Migranten.

    • Hurraa! Super! Genial! Perfekt! Sie haben es geschafft, dieses unpolititische Thema auf das Thema Migration zu beziehen. Seien Sie stolz! Wirklich gut gemacht! Bravo! Unterhalten Sie sich eigentlich mit den Gehweg-Radfahrern?

  2. Der Autofahrer bekommt eine Mitschuld. Kann da aus eigener Erfahrung berichten. Radfahrerin entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Bürgersteig über eine Straße gefahren aus der ich kam. Kein Radweg!! Behauptete ich hätte ihr gedeutet sie dürfe fahren. Also bekam ich auch Schuld und blieb auf ein paar Kosten sitzen. War übrigens in der Ostallee. Also, man sieht der dumme ist der Autofahrer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.