Trier: Krankenhaus-Diebe müssen in den Knast!

4
Die angeklagten Kolumbianer Landino C. (v) und Martinez G. werden in den Gerichtssaal geführt.

Bildquelle: Foto: Harald Tittel/Archiv

TRIER. (dpa) Das Landgericht Trier hat am Freitag zwei Männer wegen des Diebstahls von medizinischen Geräten aus Krankenhäusern zu Haftstrafen von fünf und sechs Jahren verurteilt. Sie wurden des schweren Bandendiebstahls in vier Fällen für schuldig befunden, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Gestohlen wurden Endoskopiegeräte aus Kliniken in Hermeskeil (Kreis Trier-Saarburg) und in der südhessischen Stadt Lampertheim, in Speyer und Ludwigshafen blieb es beim Versuch. In neun weiteren Fällen der Anklage konnte keine Tatbeteiligung nachgewiesen werden, so dass sie in diesen Punkten der Anklage freigesprochen wurden.

Die beiden Männer waren observiert und im November vergangenen Jahres in Ludwigshafen auf frischer Tat ertappt worden. Sie hatten sich auf den Diebstahl von hochwertigen Endoskopiegeräten spezialisiert, mit denen das Innere von Organen untersucht werden kann. Die Urteilsverkündung war der zehnte Prozesstag seit dem Auftakt am 23. April. Da beide Seiten noch Rechtsmittel einlegen können, ist das Urteil noch nicht rechtskräftig.

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.