In Konz-Könen: Wildernder Hund reißt Reh

0

KONZ-KÖNEN. Am Mittwoch, den 18.07.2018 erhielt die Polizeiinspektion Saarburg gegen 11 Uhr die Mitteilung, dass in der Reinigerstraße in Konz-Könen ein freilaufender Hund ein Reh reißen würde.

Es handele sich dabei um einen schwarzen Terrier oder Riesenschnauzer. Der Hund trug ein graues Brustgeschirr. Bei Eintreffen an der, in Waldrandlage gelegenen, Örtlichkeit konnten die Beamten lediglich das mit erheblichen Bisswunden am Hals versehene Rehwild feststellen.

Nach Angaben der Anwohner habe der Hund von dem Tier abgelassen und habe sich in Richtung Wald entfernt.

Das Reh musste vor Ort aufgrund der Verletzungen von dessen Leiden erlöst werden.

Zeugen, die Angaben zu dem Hund oder dessen Eigentümer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarburg ( 06581/91550 )oder der Polizeiwache Konz ( 06501/92680 )in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.