Vater (72) und Sohn greifen Polizeibeamte an – Polizistin im Krankenhaus!

6

MAYEN. Ein 28 Jahre alter Mann und sein 72 Jahre alter Vater haben am Dienstag in Mayen (Kreis Mayen-Koblenz) mehrere Polizeibeamte angegriffen.

Der Sohn habe einer Beamtin mit seinen Fäusten auf den Kopf geschlagen, so dass sie sich in einer Klinik habe behandeln lassen müssen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Ältere versuchte außerdem, die Beamten mit einem Motorradhelm zu schlagen. Zuvor wollten die Beamten das Auto auf dem Parkplatz eines Supermarktes sicherstellen, das von dem 72 Jahre alten Mann und seiner Frau genutzt wurde.

Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert und mitgeteilt, dass weder der Mann noch seine Frau einen Führerschein besitzen. Der Sohn eilte den Angaben zufolge zu dem Streit hinzu. Vater und Sohn konnten von den Beamten nur durch den Einsatz von Pfefferspray überwältigt werden. Bei dem Einsatz wurden fünf Beamte leicht verletzt. Gegen die beide Männer wurde ein Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffs und des Widerstands gegen Beamte eingeleitet.

6 KOMMENTARE

    • Hier steht nirgends dass es Deutsche sind und das deutet eher aufs Gegenteil hin, denn wenn Deutsche sowas machen wird idr sofort die Nationalität genannt. Aber wir wissen es nicht genau.

  1. Wenn Sie von kulturellem Verhalten sprechen…..ist es ihnen wichtiger zu hetzen auf ihre Landsleute …statt dieser Polizistin die täglich ihr Leben aufs Spiel setzt (nunmal auch für sie) eine gutGenesung zu wünschen….??????wo ist denn ihre Kultur und wo ihr Anstand…???? Der Polizistin ein herzliches Dankeschön für ihren täglichen Einsatz und besonders Gute Besserung….

    • Wenn solches Verhalten in Deutschland unterbunden würde, bräuchten Sie der Polizistin nicht „Gute Besserung“ zu wünschen. Nur ein Hinweis: Polizisten setzen ihr Leben nicht „auf’s Spiel“, sondern sie riskieren es in Ausübung ihres Berufes.

      • Durch die Gesetze wird so ein Verhalten doch unterbunden, und zur Einhaltung und Kontrolle dieser Gesetze wird unter anderem die Polizei eingesetzt. Das Problem ist meiner Meinung nach, das die Menschheit immer mehr verroht und die Hemmschwelle ziemlich niedrig ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.