Nur im “Adams Kostüm“ – Exhibitionist überrascht Dame auf Moselradweg!

8
Foto: dpa-Archiv

KONZ. Wie die Polizei mitteilt, ist am Freitagabend, 13. Juli, gegen 19.20, in Konz-Karthaus, auf dem Moselradweg in Höhe des Zuganges / Unterführung Merzlicher Straße, ein Exhibionist aufgetreten.

Ein ca. 20 – 25 Jahre alter Mann mit südländischem Aussehen hat sich demnach einer Konzer Bürgerin auf dem Radweg genähert und dabei sein Geschlechtsteil entblößt. Anschließend ist er durch die Merzlicher Straße und sodann durch die Trierer Straße in Richtung Trier geflüchtet.

Der Mann hatte kurze schwarze Haare und vermutlich einen
Dreitagebart. Er war mit einer dunklen Hose sowie mit einem dunkelblauen Hemd mit senkrechten hellen Streifen bekleidet.

Zeugen des Vorfalles oder Hinweisgeber auf die Person des Tatverdächtigen werden gebeten, sich unter Tel. 06581/9155-0 bei der Polizei Saarburg zu melden.

8 KOMMENTARE

  1. Ein Südländer entblößt sich vor einer Dame , und „flüchtet“ in Richtung Trier, einfach köstlich. Was ist aus der einst so friedlichen Heimat geworden?

    • Köstlich, da haben Sie wohl was verpasst, wie!? Schon wieder nix, Frau Bohlen für Sie! Das erklärt einiges an Ihren Kommentaren!

      • Auf diesen „Genuß“ verzichte ich gerne. Schauen Sie sich die Seite Politikversagen an, die älteste Vergewaltigte, von einem Goldstück vergewaltigte Frau ist 91 Jahre alt. Stehen Sie auf solche Praktiken? Pfui, Frau Berger.

  2. Hatten wir früher auch. Insbesondere Pizzabäcker, die einem die Frauen weggeschnappt haben, nicht wahr? Alles schlimm!

    Eine Nachbarin hat mal einen (inländischen) Exhibitionisten laut ausgelacht. Der hat sich dann schnell verkrümelt.

  3. Ach Frau Bohlen, Ihre Schallplatte hängt ja schlimmer als die von Dieter! Ihre friedliche Heimat, dann tragen Sie mal was dazu bei und hören auf, hier zu spalten und zu hetzen! Die Wolken am Himmel Frau Bohlen, haben Sie die auch schon angebrüllt!? Die kommen aus Frankreich, aus Südeuropa oder sogar aus Osteuropa, da müssen Sie doch was gegen tun!

    • Ach Chuck Worres,versuchen Sie doch bitte endlich einmal die Meinung Anderer zu tolerieren, wenn es Ihnen auch sichtlich schwer fällt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.