Zweite Bühne auf Moselfest sorgt für Verwirrung – Veranstalter lehnt Verantwortung ab!

0

Bildquelle: lokalo.de

TRIER. Am heutigen Freitag startet am Trierer Moselufer das Zurlaubener Heimatfest, doch eine Bühne sorgt im Vorfeld für Verwirrung – Nicht nur bei Anwohnern, die eine weitere Lärmbelästigung fürchten.

Wie gewohnt werden die Besucher des Moselfestes auch in diesem Jahr auf einer Bühne im Uferbereich musikalisch unterhalten. Für Verwunderung sorgt jedoch eine weitere aufgebaute Mini-Bühne nahe des Eingangs zum Festbereich.

Lokalo.de leitete die Verwunderung vieler Leser und besorgter Anwohner an den Veranstalter weiter und fragte nach: Was hat es mit der zweiten Bühne auf sich?

Veranstalter weist Zuständigkeit von sich!

Wie uns der Veranstaltungsleiter für den Festausschuss Zurlaubener Heimatfest, Christian Reichert, mitteilte, sei der Festausschuss nicht Betreiber dieser „Mini-Bühne“ und habe demnach auch keinen Einfluss darauf, was und welcher Form dort dargeboten wird.

Weiter heisst es:

„Dieses Podest wurde von einem der Bierstandbetreiber beantragt und auch behördlich genehmigt.
Das Podest darf täglich bis 22 Uhr genutzt werden, allerdings der Lautstärke nach nur im direkten unmittelbaren Bereich des Bierstandes, geplant ist hier wohl der Auftritt einzelner Solo-Musiker.“

Ob und wie die Bühne seitens der Polizei und Bauabnehmer genehmigt wird, bleibt abzuwarten. Denn die Mini-Bühne im jetzigen Zustand ist wahrscheinlich noch nicht fertig, müsste entsprechend zu Ende gebaut und demnach auch im Endzustand von den Behörden abgenommen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.