Entlaufener Elch wieder wohlbehalten in Wildpark

0

FREISEN/ST. WENDEL. Der vor fast drei Monaten aus dem Naturwildpark Freisen im saarländischen Kreis St. Wendel ausgebüxte Elch namens Carl Gustav ist wieder da.

Das vierjährige Tier sei am vergangenen Freitag zufällig von einem Kollegen drei Kilometer von dem Wildpark entfernt entdeckt worden, sagte ein Mitarbeiter des Wildparks am Montag. Mitarbeitern sei es gelungen, das mindestens 500 Kilogramm schwere Tier zu betäuben und mit einem Spezialanhänger unbeschadet zurückzubringen. Zuvor hatte die «Rhein-Zeitung» darüber berichtet.

Unbekannte hatten Mitte April den Zaun des Geheges in dem Wildpark aufgeschnitten (lokalo berichtete). Daraufhin war der Elch durch die Lücke geschlüpft und verschwunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.