Zwei Kreise in der Region haben Soforthilfe für Unwetterschäden bekommen

0
Ein Unwetter hat in Herrstein (Kreis Birkenfeld) große Schäden angerichtet.

Bildquelle: Foto: Harald Tittel/Archiv

BITBURG/BIRKENFELD. Nach den schweren Unwettern haben bisher zwei Kreise finanzielle Soforthilfe des Landes Rheinland-Pfalz bekommen.

Die Mittel seien an den Landkreis Birkenfeld und den Eifelkreis Bitburg-Prüm ausgezahlt worden, sagte eine Sprecherin des Innenministeriums am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Die rot-gelb-grüne Regierung unter Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat als Nothilfe 3,5 Millionen Euro bereitgestellt.

Eine Familie kann bis zu 1500 Euro erhalten. Die Kreise zahlen das Geld aus und entscheiden, wer bedürftig ist. Starker Regen hatte unter anderem in Herrstein und Fischbach im Kreis Birkenfeld sowie in Kyllburg und Dudeldorf im Eifelkreis Bitburg-Prüm schwere Schäden verursacht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.