Paket mit alten Brillen führt zu Großeinsatz in Jobcenter

0

Bildquelle: Christian Charisius / dpa-Archiv

KOBLENZ. Ein verdächtiges Paket hat in einem Gebäude des Jobcenters in Koblenz einen Großeinsatz ausgelöst.

Der Inhalt entpuppte sich aber als ungefährlich: Die Einsatzkräfte fanden lediglich alte Brillen in der Sendung, wie die Polizei mitteilte. Den Angaben zufolge fiel den Mitarbeitern des Jobcenters am Mittwochmittag ein angeliefertes Paket auf, das sie nicht zuordnen konnten. Daraufhin räumte die Polizei das Gebäude und sperrte den Bereich weiträumig ab. Etwa 60 Personen mussten das Haus verlassen.

Für eine mögliche Entschärfung des Pakets rückten Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz, sogenannte Delaborierer an. Ein Sachverständiger habe schon kurze Zeit später Entwarnung geben können, teilte die Polizei mit. Nach dem Öffnen des Pakets habe sich herausgestellt, dass es lediglich einige alte Brillen enthielt. Ermittlungen ergaben, dass die Sendung für einen regionalen Blindenhilfeverein bestimmt war. Dem Absender sei aus bislang unbekannten Gründen die Adresse des Jobcenters in Koblenz genannt worden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.