Nach drei Bränden bleibt Brandursache weiter unklar

0
Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht

Bildquelle: Marcel Kusch / dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN/SPEYER. Nach drei Bränden in Rheinland-Pfalz vom Wochenende ist die Brandursache in allen Fällen noch unklar. Wie Sprecher der Polizei am Montag sagten, dauern die Ermittlungen noch an.

Beim Brand in einem Wohnhaus in Kaiserslautern hatten zwei Männer eine Frau und ihr Baby gerettet und sind selbst verletzt worden. Die Mutter und ihr Kind blieben unverletzt. Ausgebrochen war das Feuer in der Nacht zum Samstag auf einem Balkon direkt neben der Wohnung der Frau. Als die beiden Männer versuchten, die Flammen zu löschen, erlitten sie Rauchvergiftungen. Die Höhe des Schadens beträgt nach Angaben eines Sprechers mehrere tausend Euro.

Das Feuer im Lagerraum einer Fußballhalle in Kaiserslautern hat am Sonntag einen Sachschaden im sechsstelligen Bereich verursacht. Verletzt wurde dabei niemand. Der Lagerraum brannte aus, Hallentechnik und die Umkleideräume wurden beeinträchtigt. Der Betrieb wurde vorerst eingestellt. Passanten hatten das Feuer bemerkt. Die städtische Feuerwehr löschte die Flammen. Ein Gutachter soll nun die Brandursache untersuchen.

Auch bei dem Brand in einem Wohnhaus in Speyer soll laut Polizei nun ein Brandgutachter klären, weshalb die Flammen entstanden. Bei dem Feuer war am Sonntag ein Bewohner verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk waren zeitweise mit insgesamt 65 Einsatzkräften vor Ort gewesen. Laut Polizei liegt die Schadenssumme im sechsstelligen Bereich. Auch die benachbarten Häuser wurden durch starken Rauch beschädigt und verrußt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.