2 Schwerverletzte bei Crash mit Wohnwagen auf der A1

0

MEHREN/MANDERSCHEID/A1. Am Dienstagmorgen kam es gegen 09.45 Uhr auf der Autobahn A1, in Fahrtrichtung Trier, zwischen den Anschlussstellen Mehren und Manderscheid zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person.

Ersten Ermittlungen zufolge befuhr der 74-jährige Fahrer eines PKWs mit Wohnanhänger die rechte Fahrbahn. Als er zu einem Überholvorgang ansetzte, übersah er einen sich auf der linken Fahrbahn befindlichen PKW und touchierte diesen. Durch den Zusammenstoß geriet der Wohnanhänger ins Schleudern, wodurch die Anhängerkupplung abriss. Der Fahrer des PKWs verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume.

Der Wohnanhänger brach auseinander. Die Trümmerteile blockierten die rechte Fahrbahn. Für die Zeit der Bergung wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Trier voll gesperrt. Der Fahrer des PKWs mit Wohnanhänger wurde schwerverletzt in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Die Beifahrerin wurde mit leichten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die Autobahn wurde für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme voll gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 43.000 Euro. Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwehr Mehren und der Polizeiautobahnstation Schweich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.