Großeinsatz in der Nacht – Mehrfamilienhaus in Bollendorf brennt lichterloh!

0
Symbolbild.

Bildquelle: lokalo

BOLLENDORF. Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Bollendorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) sind in der Nacht zum Donnerstag zwei Menschen leicht verletzt worden.

Sie erlitten Rauchgasvergiftungen, wie die Polizei mitteilte. Eine Anwohnerin hatte gegen ca. 1.30h bemerkt, dass aus dem betroffenen Haus eine starke Rauchentwicklung zu sehen war und Personen um Hilfe riefen. Die Frau verständigte umgehend über Notruf die Rettungsleitstelle. In der Folge kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr.

Alle acht Bewohner konnten nach Polizeiangaben das Haus verlassen. Der Brand war im Keller ausgebrochen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern laut Polizei noch an.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Bollendorf, Ernzen, Ferschweiler, Irrel, Kruchten, Nussbaum, zwei Feuerwehren aus Luxemburg, der Rettungsdienst, die Polizei Bitburg und die VGV Südeifel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.