Senioren auf E-Bikes fahren ins Mosel-Hochwasser

3

Bildquelle: Thomas Frey / dpa-Archiv

VALWIG/COCHEM-ZELL. Drei betagte E-Biker haben sich bei Valwig an der Mosel trotz Sperrschilder bei der Weiterfahrt ins Hochwasser in Gefahr gebracht. Ihre motorisierten Fahrräder waren anschließend reparaturbedürftig, wie die Polizei mitteilte.

Ein 78-Jähriger und ein 76-Jähriger kehrten am Dienstag um, als ihnen auf einem Radweg das strömende Wasser bis zu den Knien reichte. Der mit 79 Jahren Älteste des Trios verursachte dagegen mehrere Anrufe besorgter Bürger bei der Polizei, als ihm nach deren Angaben das Wasser bis zum Halse stand.

Die Wasserschutzpolizei geleitete ihn an einen Steg – dort kam der Senior aus dem Wasser. Die Überschrift des Polizeiberichts lautete: „Eine „Seefahrt“, die ist lustig …“ Zugleich wies die Polizei aber auch auf Lebensgefahr hin.

3 KOMMENTARE

  1. Typisch : Haben wohl erst im Alter von 75 Jahren ein E Bike bekommen.
    Fühlten sich wohl vorher für zu “ JUNG“, mit einem E Bike zu fahren. Totaler Unsinn!.

    Das E Bike ist eine tolle Erfindung. Man fährt gleichmäßig und dadurch viel mehr Kilometer.

    Es ist aber ein anderes FAHREN. Man muss sich daran gewöhnen.

    Daher : JE FRÜHER : DESTO BESSER !!

  2. Naja, das Alter mal dahingestellt.
    Aber jeder Trottel weiss doch, das man mit nem Elektrofahrzeug welches mit Strom arbeitet, nicht ins Wasser fährt. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.