Unbekannte sprengen Geldautomaten: 114 000 Euro Schaden

0

MÜLHEIM-KÄRLICH.Unbekannte haben einen Geldautomaten in Mülheim-Kärlich (Kreis Mayen-Koblenz) gesprengt und dabei einen Sachschaden von 114 000 Euro verursacht.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich die Tat bereits am frühen Sonntagmorgen. Die Höhe der Beute war zunächst nicht bekannt. Durch die Detonation wurde der Geldautomat komplett zerstört. Die Täter trugen Sturmhauben, schwarze Kleidung und flohen mit einem dunkelgrauen Auto.

Inklusive dieser Tat registrierte die rheinland-pfälzische Polizei im laufenden Jahr bislang 16 Fälle gesprengter Geldautomaten. Zuletzt hatten Unbekannte Anfang Juni einen Geldautomaten in Bingen auf diese Weise geöffnet. Im gesamten Vorjahr wurden 23 Fälle registriert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.