Wettbewerb – Schönster Vorgarten und Balkon Triers gesucht

0
Symbolbild.

Bildquelle: pixabay

TRIER. Gemeinsam mit dem Gärtnerverein Flora lobt das städtische Grünflächenamt 2018 den Wettbewerb um den schönsten Vorgarten und Balkon Triers aus. Damit soll das Engagement der Hobbygärtner gewürdigt werden.

Die Stadt Trier gibt ihnen die Möglichkeit, ihre grünen, bunten, vielfältigen, phantasievollen und kreativen Oasen einer fachkundigen Jury zu präsentieren. Kriterien wie das Gestaltungskonzept, die Idee, die sich in der Anlage finden lässt, die Pflanzenauswahl, der Pflegezustand, aber auch die ökologische Bedeutung, also etwa die Insektenfreundlichkeit und die Nachhaltigkeit, fließen in die Bewertung mit ein.

Der Wettbewerb wird in den Kategorien schönster Vorgarten und schönster Balkon ausgeschrieben. Teilnehmen können alle Trierer Bürger, die eine Anlage im Stadtgebiet haben. Die Bewertung erfolgt unter der Leitung des Grünflächenamtes durch eine ehrenamtliche Jury nach einheitlichen Kriterien. Insgesamt werden pro Kategorie drei Preise sowie jeweils ein Sonderpreis in der Kategorie „Ökologische Wertigkeit“ vergeben. Zu gewinnen gibt es Sachpreise und Gutscheine zum Thema Garten.

Wie mache ich mit?

Eine Bewerbung bis 30. Juni ist über verschiedene Wege möglich: per Post mit dem ausgefüllten Anmeldebogen, per Mail an gartenwettbewerb@trier.de, auf www.trier.de oder durch Einreichung der Unterlagen an folgenden Stellen: Grünflächenamt, Gärtnerstraße 62, 54292 Trier; Bürgeramt, Jägerkaserne, Eurener Straße 48a, 54294 Trier; Stadtbibliothek/Stadtarchiv, Weberbach 25, 54290 Trier; Stadtbibliothek Palais Walderdorff, Domfreihof 1b, 54290 Trier.

Die Bewerbung sollte maximal drei DIN A4-Seiten mit folgenden Infos umfassen: Anmeldebogen mit Eckdaten, Kurzbeschreibung, Fotos, Planskizze (wenn möglich). Mit der Bewerbung wird einer Veröffentlichung im Internet und in der Rathaus Zeitung zugestimmt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.