Die Hochschule Trier ist Gründungsmitglied des Nürburgring Akademie e.V.

0
Dr. Karl-Josef Schmidt, Leiter der Stabsstelle Strategie & Unternehmensentwicklung der „Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG“ (dritter von rechts; 1. Reihe) Prof. Dr. Peter König, HS Trier, Stellvertretender Vorsitzender; (erster von links; 1. Reihe) und weitere Gründungsmitglieder

Bildquelle: HS Trier

TRIER. Vertreter des Nürburgrings haben gemeinsam mit der Hochschule Trier sowie sechs weiteren Hochschulen aus ganz Deutschland und dem am Nürburgring ansässigen Industriepool die „Nürburgring Akademie“ gegründet.

Der gemeinnützige Verein soll Exkursionen, Workshops und Abschlussarbeiten an der Rennstrecke unterstützen und damit die Einrichtungen des Rings für die Forschung und Entwicklung verfügbar machen. Dafür organisiert die Akademie auch Seminare und Treffen mit Rennteams, Werkstätten und Automobilproduzenten.

An der Hochschule Trier kann jetzt im Rahmen des neuen Moduls „Motorsport-Engineering“ u.a. eine einwöchige Exkursion zum Nürburgring angeboten werden, bei der die Studierenden an Vorlesungen und Praxis-Workshops zu Themen wie Reifenentwicklung, Stoßdämpfertechnik und Aerodynamik teilnehmen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.