Trümmerteile auf 200 Metern verteilt – Heftiger Crash mit drei Verletzten

0

Bildquelle: Stefan Puchner / dpa-Archiv

Wie die Luxemburgische Polizei mitteilt, kam es am gestrigen Montagabend, 4. Juni, gegen 23.20 Uhr auf der Autobahn A 4, nach der Ausfahrt Leudelange, bei einem Überholmanöver zu einem Auffahrunfall mit mehrfachem Überschlag.

Der Fahrer des „gerammten“ Wagens verlor ebenfalls die Kontrolle über das Auto, welches durch den Aufprall gegen die Leitplanken geschleudert wurde und inmitten beider Fahrspuren zum Stillstand kam.

Die Autowracks und Trümmerteile waren über 200 Meter auf der Fahrbahn verteilt, sodass die Autobahn zwecks Rettungs- und Aufräumarbeiten für etwa eine Stunde gesperrt werden. Der nachfolgende Verkehr wurde über das Autobahnkreuz Leudelange-Nord umgeleitet um die Unfallstelle zu umfahren.

Bei dem Unfall wurden insgesamt drei Personen verletzt, der Fahrer und alleinige Insassen des ersten Wagens sowie Fahrer und Beifahrerin des zweiten Wagens. Allesamt wurden zur weiteren Behandlung per Ambulanz zum Krankenhaus verbracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.