Drama an Bushaltestelle! Achtjähriger von Fahrzeug erfasst und in Klinik geflogen

0
Foto: dpa-Archiv

PELM. Am gestrigen Montagnachmittag, 4. Juni, gegen 16.10 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstraße in Pelm ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 8-jähriger Junge schwer verletzt wurde.

Zunächst befuhr eine 36-Jährige die Hauptstraße in Richtung B 410. Auf der Gegenfahrbahn stand zu diesem Zeitpunkt ein Schulbus an der Haltestelle – Personen stiegen dort aus. Als die Frau gerade an dem Bus vorbei fuhr, lief ihr unvermittelt ein achtjähriger Junge gegen das Auto.

Er kollidierte mit dem linken Kotflügel und kam zu Fall. Hierbei zog sich das Kind erhebliche Schürfwunden zu. Der Junge wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Trierer Klinik geflogen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gerolstein zu melden. Telefon: 06591/95260

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.