Unfall vor Trier sorgt für Verkehrs-Chaos

7

TRIER. Am heutigen Montag, gegen 15:30 Uhr, ereignete sich auf der BAB602 kurz vor der Anschlussstelle Trier-Ehrang ein Verkehrsunfall, der den Verkehr in beide Fahrtrichtungen über längere Zeit zum Erliegen brachte.

Der Unfallverursacher befuhr mit seinem Geländewagen samt Anhänger den rechten Fahrstreifen der Bundesautobahn. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Anhänger des Unfallverursachers nach rechts von der Fahrbahn und durchfuhr den dortigen Grünstreifen und streifte die Außenschutzplanke. Bei dem Versuch das Fahrzeug wieder nach links auf den Fahrstreifen zu steuern kam der Geländewagen auf den linken Fahrstreifen und kollidierte dort mit einem weiteren Fahrzeug. In der Folge durchbrachen beide Fahrzeuge die Mittelschutzplanke. Diese wurde derart beschädigt, dass sie auf die Gegenfahrbahn ragte.

Der Unfallverursacher blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Die Fahrzeugführerin des anderen Fahrzeugs wurde leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Autobahndreieck musste für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Bis 20 Uhr waren in beide Fahrtrichtungen im Bereich der Unfallstelle die linken Fahrstreifen gesperrt, da die Mittelschutzplanke direkt Instand gesetzt wurde. Es staute sich teilweise bis in die Trierer Innenstadt zurück.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurden Anzeigen gegen Fahrzeugführer gefertigt, die keine Rettungsgasse gebildet hatte oder dies zum schnelleren Vorankommen nutzten. Weiterhin wurden gegen „Gaffer“ Anzeigen gefertigt.

Im Einsatz befand sich die Berufsfeuerwehr Trier, die Freiwillige Feuerwehr aus Kürenz, die Autobahnmeisterei Schweich und die Autobahnpolizei Schweich.

7 KOMMENTARE

  1. Ich kann es nicht verstehen, das es immer noch so verrückte Menschen gibt, die sich mit Ihrem Gaffen und auch noch Fotos vom Unfall machen, daran vergnügen können ????

    Wenn Einsatzkräfte Ihre Hoch geschätzte Arbeit am Unfallort verrichten, sollte alles mögliche versucht werden um nicht im Wege zu stehen oder die Maßnahmen zu erschweren !!!!

    Ich bin froh, wenn ich meine Autofahrt über die Strassen mache und an keiner Unfallstelle vorbei muss.

    GUIDO EBERHARDT

  2. Müssen Sie eigentlich zu jedem Artikel Ihren besserwisserischen Kommentar abgeben? Oder gibts im Moment keinen Schwarzfischer zu denunzieren,Herr Fischereiaufseher Guido Eberhard!

  3. Frau Platte, Sie sind ja richtig nett drauf, eine Sympathieträgerin! Nicht nur vermutlich rechts, sondern auch noch leicht pathologisch unterwegs!? Warum gehen Sie hier die Leute so an, haben Sie persönliche Probleme!? Müssen Sie jeden hier blöd anmachen bzw. Ihre rechten Hetzkommentare loslassen. Herr Eberhardt hat doch vollkommen Recht! Und Frau Platte: Hass frisst Seele auf! Gell! Schminken Sie es sich doch einfach ab!

    • Mal wieder einer von vielen unsinnigen Kommentaren von Chukky dem naiven Bahnhofsklatscher!Irgendwann werden auch Sie es verstehen,aber wahrscheinlich rennen Sie dann wieder der Herde hinterher! Wieso müssen Sie eigentlich zu Allem Ihren Senf dazugeben? Spielt Ihre Gummipuppe nicht mehr mit Ihnen?

      • Oh, warum haben Sie eine Profilneurose, Chukky!? Sind Sie eigentlich verwandt mit Chukk Worres!? Kann man Ihnen helfen? Ich weiß nicht, warum Sie hier Ihren Senf abgeben müssen!? Ihre Herde, na dann beeilen Sie sich, dass sie ihr hinterherkommen Richtung Vergangenheit. Ich klatsch mir jetzt nen leckeren Kaffee! Wollen Sie auch einen!?

  4. Ah, ein neuer Spielkamerad, schön! Warum sollte ich ein Bahnhof klatschen, wie geht das!? Warum müssen Sie eigentlich Ihren Senf dazu geben. Man, da regt sich aber jemand auf, herrje, passen Sie auf, das Sie keinen Herzanfall erleiden, gerade bei den Temperaturen., Da zeigt sich die westliche Hochkultur mal wieder bei Ihrer Art zu schreiben. Ne, die Gummipuppe ist im Urlaub, sorry, aber ich kann Sie Ihnen gerne mal leihen! Vielleicht können Sie sich dann bisschen herunterfahren und in zivilisierter Form, wie man es von einem ordentlich erzogenem Deutschen erwarten sollte, unterhalten!

  5. Den einzigsten vernünftigen Kommentar zu dem Unfall auf der A 602 hat der Guido geschrieben. Die anderen Kommentare könnte man löschen, weil diese Kommentare nichts mit dem Bericht zu tun haben und sehr persönlich sind. Aber Hauptsache : auf die Tasten gehauen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.