Viel Sonne beim “Kleinen Römerfest“ in den Trierer Kaiserthermen

0
Genießen und Schlemmen beim „kleinen Römerfest“ 2018 in den Kaiserthermen

Bildquelle: GDKE-Rheinisches Landesmuseum Trier)

TRIER. Das „Kleine Römerfest“ der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz zog am Sonntag, 3. Juni, dem UNESCO-Welterbetag 2018, Einheimische wie Touristen in die Kaiserthermen. Bei strahlendem Sonnenschein schlenderten diese an den zahlreichen Ständen der regionalen Hersteller und den detailgetreu aufgebauten Kochstellen und Werkstätten der römischen Darsteller vorbei.

Probieren, riechen, Rezepte austauschen, das Thema Genuss stand dabei immer im Mittelpunkt. Von selbstgemachter Karamellcreme, Pesto oder Kräuterlikör regionaler Manufakturen bis zu Mulsum und Moretum, dem beliebten römischen Wein und Käse, gab es viele kulinarische Köstlichkeiten zu entdecken. Ganz nebenbei konnte man sich über die römische Kochkunst informieren, bei antiken Brettspielen die Zeit vertreiben oder an Vorträgen zum Handwerk und Alltag der Römer teilnehmen. Als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Trier waren die Kaiserthermen damit der perfekte Veranstaltungsort, um am Welterbetag in die Kulturgeschichte des Genusses einzutauchen.

Das „Kleine Römerfest“ in den Kaiserthermen und die Sonderpräsentation „Genussgeschichte(n)“ im Rheinischen Landesmuseum sind Teil des diesjährigen Themenschwerpunktes der Generaldirektion und der bundesweiten Kampagne „Zu Tisch! Genießen in Schlössern und Gärten“, die der Verein Schlösser und Gärten in Deutschland e. V. im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 / Sharing Heritage (ECHY2018) ins Leben gerufen hat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.