Auf Bergabfahrt mit Vorderrad gebremst! Schwerverletzter Mann mit Hubschrauber in Klinik!

1

Bildquelle: Julian Stratenschulte / dpa-Archiv

SCHMELZ. Am gestrigen Samstagmorgen, 2. Juni, gegen 11.45 Uhr, ereignete sich in Schmelz in der Straße „In der Klaus“ ein Unfall mit einem schwerverletzten Fahrradfahrer.

Der 44-jährige, männliche Radfahrer aus Damaskus befuhr mit einem kurz zuvor erhaltenen Fahrrad die abschüssige Straße „In der Klaus“ in Schmelz. Aufgrund einer zu starken Betätigung der Vorderradbremse kam er bei gleichzeitig falscher Einstellung der Höhen von Fahrradsitz und Lenker zu Fall. Er überschlug sich mehrfach mitsamt Fahrrad und zog sich dabei erhebliche Kopfverletzungen und Schürfwunden zu.

Der Mann trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm. Ein Fremdverschulden konnte ebenso wie ein technischer Defekt am Fahrrad, ausgeschlossen werden. Der Mann wurde mit den schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Winterbergklinikum verbracht.

1 KOMMENTAR

  1. Leider haben unsere Mitbürger mit Migrationshintergrund nicht nur fehlendes Technikverständniss sondern auch keine Ahnung von der STVO da sieht man haarsträubende Manöver im Verkehr oder auch das völlige Ignorieren von Ampeln gerade gestern noch erlebt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.