Hund bei Hitze im Auto gelassen: Polizei öffnet Fahrzeug

0
Foto des kleinen schwarz-braunen Hundes in der Polizeidienststelle

MAINZ.Die Polizei hat in Mainz einen kleinen Hund aus einem stickig heißen Auto befreit. Ein Zeuge habe die Beamten verständigt, teilte die Polizei am Montag mit.

Eine Streife fand demnach das braun-schwarze Tier am Morgen bei 27 Grad Außentemperatur im Wagen vor. Obwohl die Fenster ein Stück offen waren, hatte sich das Innere des Wagens aufgeheizt.

Da der Besitzer nicht erreicht werden konnte, öffneten die Beamten das Auto und nahmen das Tier mit. «Der kleine Hund durfte im Polizeiwagen Platz nehmen und wurde zur Dienststelle mitgenommen, wo er sich vorbildlich verhielt», hieß es in der Mitteilung.

Für den Besitzer hinterließ die Streife einen Zettel im Auto, das sie danach wieder verschloss. Der Mann holte sein Tier später auf der Polizeidienststelle ab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.