Blinder Passagier – Katze mit Polizei auf Streife

3

COCHEM. Mehr als 70 Kilometer ist ein haariger blinder Passagier mit der Polizei Cochem auf Streife gewesen.

Eine schwarze Katze war wohl bei einem Einsatz in der Nacht auf Samstag unbemerkt in den Wagen gestiegen und hatte es sich auf der Rückbank bequem gemacht, wie die Polizei mitteilte.

Von Ulmen aus fuhr sie unentdeckt entlang der Mosel bis in den Hunsrück mit. Erst auf der Rückfahrt von dem dortigen Einsatz wunderten sich die Beamten über einen strengen Geruch im Wagen. Aber erst, als sie schon zurück auf der Dienststelle waren, entdeckten sie die Katze auf der Rückbank und brachten sie wieder zu dem Ort, wo sie eingestiegen war.

3 KOMMENTARE

  1. Die Polizei DEIN FREUND UND HELFER !

    Schön, das die Polizei das Tier in seine Heimat zurück gefahren hat und das ist allemal eine Meldung wert !

    Guido Eberhardt

  2. Ja, wichtige unwichtige Meldung, die wichtig aber unwichtig ist, so dass man zwei bzw. drei Kommentare dran schreiben muss, wozu die Leute heute schon Kommentare schreiben!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.