Schwarzfahrer schlägt auf Zugbegleiter ein

0
Foto: Bundespolizei Trier

ANDERNACH. Um sich der Fahrausweiskontrolle zu entziehen versteckte sich ein 38-Jähriger in einer Zugtoilette auf der Fahrt von Koblenz nach Köln. Als er dennoch kontrolliert wurde, schlug er zu.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwochnachmittag. Der Mann wurde durch den Zugbegleiter mehrfach aufgefordert die Toilette zu verlassen. Weil er der Aufforderung nicht nachkam, öffnete der Kontrolleur schließlich die Tür mittels Notschlüssel.

Schnell wurde klar, dass der Deutsche nicht im Besitz eines gültigen Fahrausweises war und sich deshalb der Kontrolle zu entziehen versuchte. Nachdem der Zugbegleiter ihm eine Fahrpreisnacherhebung ausgehändigte, quittierte sein Gegenüber dies mit einem Faustschlag in den Bauch des Kontrolleurs.

Die daraufhin verständigte Bundespolizei nahm den Schläger am Bahnhof Andernach in Empfang. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Schwarzfahrens.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.