Prozess um Tod der 15-Jährigen in Kandel beginnt Mitte Juni

0

Bildquelle: dpa-Archiv

LANDAU/KANDEL. Rund ein halbes Jahr nach dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Mia aus Kandel startet Mitte Juni der Prozess gegen den verdächtigen Ex-Freund des Mädchens.

Das Landgericht Landau teilte am Dienstag mit, der Prozessbeginn sei am 18. Juni um 9.00 Uhr. Der Ex-Freund der 15-Jährigen hat den Ermittlern zufolge das Mädchen Ende Dezember 2017 in Kandel erstochen. Dem Flüchtling aus Afghanistan wird vorgeworfen, dass er seine Freundin heimtückisch und aus niederen Beweggründen getötet hat. Das Gericht geht davon aus, dass der Angeklagte zur Tatzeit noch Jugendlicher war. Nach derzeitigem Stand wird der Prozess deshalb nicht öffentlich sein.

Der Verdächtige hatte am 27. Dezember 2017 in einem Drogeriemarkt in Kandel ein Messer gezogen und sieben Mal auf die 15-Jährige eingestochen. Ein Stich in die Herzgegend war tödlich. Die Motive sollen übersteigerte Eifersucht und Rache gewesen sein. Über das Alter des Verdächtigen war intensiv diskutiert worden. Er war nach der Registrierung beim Jugendamt Frankfurt am Main zur Tatzeit 15 Jahre alt. Ein Gutachten der Staatsanwaltschaft geht jedoch von einem Mindestalter von 17,5 Jahren und einem wahrscheinlichen Alter von etwa 20 Jahren aus. Das Gericht holt dazu noch ein Gutachten ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.