Knast statt Köln: Bundespolizei Trier nimmt gesuchten Dieb fest

0
Symbolbild

Bildquelle: Bundespolizei

TRIER. Am Freitagmorgen musste ein 29- Jähriger seine geplante Reise nach Köln jäh beenden. Beamte der Bundespolizei nahmen den Mann im Grenzbereich zu Luxemburg fest.

Bei seiner Festnahme befand sich der Mann in einem Fernreisebus auf dem Weg in die Rheinmetropole. Ermittlungen ergaben, dass gegen den Gesuchten zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Stuttgart vorlagen.

Wegen Diebstahl und eines Verstoßes gegen das Asylgesetz, hatte er noch eine Haftstrafe von 5 Monaten und 38 Tagen abzusitzen. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Trier gebracht. Erst nach der Verbüßung seiner Haftstrafe kann er seine Fahrt fortsetzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.