Frau lässt sich nach Unfall “erst einmal“ nach Hause bringen

0

WITTLICH. Nach einem Unfall bei Wittlich hat sich eine Autofahrerin von einem anderen Verkehrsteilnehmer erstmal nach Hause fahren lassen, ohne den Unfall bei der Polizei zu melden.

Ihr Fahrzeug ließ sie einfach mitten auf der Bundesstraße 49 stehen, wie die Polizei mitteilte. Die Fahrerin war demnach in der Nacht zum Samstag auf der B 49 gegen eine Schutzplanke geprallt. Ihr Auto schleuderte quer über die Fahrbahn, blieb auf der Straße stehen und behinderte den Verkehr.

Die Frau ließ sich eigenen Angaben zufolge vom ersten Autofahrer, der sich der Unfallstelle näherte, nach Hause fahren, wo sie nach ihren Kindern sah und kurz mit ihrem Mann sprach. Danach brachte sie der derzeit noch unbekannte Fahrer wieder zurück an die Unfallstelle. Ein anderer Fahrer hatte zwischenzeitlich die Polizei verständigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.