Bahnsteig, Beleuchtungsanlage und Aufzug – Bahnhof Pfalzel wird barrierefrei!

1
Symbolbild

Bildquelle: dpa

TRIER. Nach Angaben des Betreibers Deutsche Bahn AG (DB) ist die Inbetriebnahme der barrierefreien Station in Trier-Pfalzel zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 geplant.

Folgende Maßnahmen sind vorgesehen:

• Neubau eines Aufzuges einschließlich Aufzugsschacht als barrierefreie Anbindung des Mittelbahnsteiges an den tiefer gelegenen Zugangsbereich.

• Bahnsteigzugang vom Aufzug zum Mittelbahnsteig bzw. des geneigten Zugwegs von der Treppe zum Bahnsteig.

• Errichtung einer neuen Beleuchtungsanlage.

„Ich freue mich, dass der Zugang zum Bahnhof Pfalzel barrierefrei wird – eine große Erleichterung für Menschen mit Gehbehinderung, Eltern mit Kinderwagen oder mobilitätseingeschränkte Personen“, sagt Andreas Steier (46). „Ich danke allen Beteiligten, insbesondere meinem Vorgänger im Bundestag Bernhard Kaster, die sich für den barrierefreien Bahnhof stark gemacht haben.“

Die Bauzeit ist mit mehreren Monaten veranschlagt, ein konkretes Datum für den Baubeginn gibt es derzeit noch nicht.

Einzelheiten zu den Baumaßnahmen nach Angaben der Deutsche Bahn AG:

Bahnsteig und Bahnsteigzuwegung: Am bestehenden Mittelbahnsteig werden im Rahmen der vorliegenden Maßnahmen keine Veränderungen vorgenommen. An der Treppenanlage und an dem bestehenden Zugang von der öffentlichen Straße aus, werden im Zuge der Maßnahme ebenfalls keine Veränderungen vorgenommen. Die Anbindung des neuen Aufzuges an den Mittelbahnsteig erfolgt durch eine neue höhenangepasste Zuwegung.

Aufzugsanlage: Um die barrierefreie Erschließung zu erreichen, wird in dem bestehenden Zugang neben der Treppenanlage, die bereits vorgesehene Öffnung (im Bestand geschlossen) in der Decke genutzt. Die Aufzugsanlage ist in einer Stahl-Glas-Konstruktion geplant. Die Abmessungen des Aufzuges betragen 1,40 m x 2,10 m. Vor dem Aufzug ist eine großzügige Bewegungsfläche vorgesehen.

Beleuchtungsanlage: Für die barrierefreie Erschließung wird eine neue Beleuchtungsanlage im Bereich des Aufzugs sowie des Zugweges errichtet.

1 KOMMENTAR

  1. Super Klasse !!

    Das finde ich toll !

    Manche Menschen ohne eine Behinderung können die Freude nicht so recht teilen.

    Guido Eberhardt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.