BMW-Fahrer völlig durchgeknallt! Pöbeleien, Stinkefinger und ein Verletzter!

4
Symbolbild

Bildquelle: dpa

SCHIFFWEILER. Wie die Polizei mitteilt, stand am gestrigen Dienstagabend, 15. Mai, gegen 19 Uhr, ein 32-jähriger Mann aus Neunkirchen mit seinem Kind am Fahrbahnrand der Brückenstraße in Schiffweiler.

Plötzlich fuhr aus Richtung Wiebelskirchen ein silberner 3er BMW mit überhöhter Geschwindigkeit an den Beiden vorbei und der Mann rief dem Pkw lautstark hinterher, dass in der Straße Tempo 30 gelten würde. Daraufhin hielt der BMW kurz an streckte seinen erhobenen Mittelfinger aus dem Fahrerfenster. Anschließend wendete der BMW und fuhr erneut mit überhöhter Geschwindigkeit an Vater und Kind vorbei, während er dauerhaft den ausgestreckten Mittelfinger zeigte.

Wiederum drehte der BMW und fuhr nun ein drittes Mal zu schnell in Richtung des Mannes mit dem Kleinkind. Ein mittlerweile an der Örtlichkeit eingetroffener, 33-jähriger Mann aus Schiffweiler, trat nun auf die Fahrbahn um die Fahrt des BMW zu verlangsamen. Dies führte allerdings dazu, dass der BMW-Fahrer nach links auswich, über den dortigen Gehweg fuhr und den 33-Jährigen mit seinem rechten vorderen Kotflügel am rechten Oberschenkel touchierte und verletzte. Der BMW entfernte sich im Anschluss in Richtung Ortsmitte von Schiffweiler.

Der Fahrer konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 30 Jahre alt, kurze dunkel Haare, Brillengträger

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Illingen, 06825 – 924 -0.

4 KOMMENTARE

  1. Das findet man auch in Trier , ich wohne im Keuneweg , das ist eine 30km/h Zone aber selbst einige der Anwohner scheren sich überhaupt nicht darum, da gab es auch schon einige Diskussionen,eine nette Nachbarin hat dann auch versucht über meinen Fuss zu fahren, es sind hier aber eher die älteren Semester die sich nicht ans Limit halten, die sind der Meinung dass 50 km/h die hier mal früher galten für langjährige Bewohner wohl immer noch gelten. Dann kamen auch schon Sprüche wie „ich wohne hier schon 25 Jahre „

  2. Wieder nichts neues! Kommt nach Veldenz da bekommt ihr nicht nur ein Stinkefinger gezeigt sondern man wird auch Fasst über den Haufen gefahren!! Und es ist im ganzen Dorf 30 km nur frei gegeben! Spitzen bis 80 Sachen ist keine selten Sache hier! Genauso das hier Lkws durch rennen obwohl das Dorf für die durch Fahrt zur Hunsrück höhen Straße gesperrt ist! Und was tut unsere Behörde und Polizei dagegen nicht viel oder besser gesagt nichts!! Müllheim-Velden sind nur noch ein rennstrecke für viele Leute und das wird von der Obrigkeit die Augen zu gemachten und geduldet! Unsere amen Kinder und, Einheimische Leute geopfert für die Fremden und kleinen Nikilauders!!!!!!!

  3. Einige Auffälligkeiten reichen bei diesem Vorfall bestimmt aus um den unmöglichen Fahrer zu ermitteln.
    Hoffentlich gelingt es der Polizei schnell diesen wahnsinnigen zu stellen und Ihm die gerechte Strafe zu erteilen.
    BEVOR NOCH ETWAS SCHLIMMERES PASSIERT !

    Guido Eberhardt

  4. Also wenn einer dreimal an mir vorbei und eine solche Show abzieht, dann sollte man doch in der Lage sein, das Kennzeichen zu wissen, oder!?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.