TBB Trier: Zwiener geht, Zirbes wackelt

0

Basketball-Nationalspieler Philip Zwiener von Bundesligist TBB Trier wechselt einem Medienbericht zufolge zur kommenden Saison wohl zum Ligakonkurrenten Eisbären Bremerhaven.

Wie das Basketball-Magazin BIG berichtet, hat sich der 26-Jährige nach zwei Jahren an der Mosel zu einer Rückkehr in seine norddeutsche Heimat entschieden. Der Flügelspieler ist in Rotenburg vor den Toren Bremens geboren und spielte bis 2005 in der zweiten Liga bei den Bremen Roosters. Danach war er fünf Jahre bei ALBA Berlin aktiv. Zwiener gehört auch zum vorläufigen Kader des neuen Bundestrainers Svetislav Pesic für die Europameisterschaft.

Nach wie vor offen ist die Zukunft von Maik Zirbes. Der Center der TBB wurde in den vergangenen Tagen immer wieder mit Meister Brose Baskets Bamberg in Verbindung gebracht. Zirbes besitzt eine so genannte „Buy-Out-Klausel“ in seinem noch laufenden Vetrag. Für eine festgeschriebene Ablösesumme könnte er noch in diesem Sommer den Verein wechseln. Nach Informationen von lokalo soll die Höhe der Ablöse bei rund 50.000 Euro liegen. Momentan trainiert Zirbes allerdings noch in Trier. (et/red)

TEILEN
Vorheriger ArtikelTypisch Trier
Nächster ArtikelVolksfreund verliert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.