+ Mit Glasscherbe in Hals gestochen! Not-OP nach Brutalo-Attacke an der Mosel! +

4
Symbolbild

Bildquelle: dpa

BERNKASTEL. Am späten Donnerstagabend, 10. Mai, kam es in der Altstadt in Bernkastel im Bereich Markt/Römerstraße zu einer heftigen Auseinandersetzung, bei der ein junger Mann schwer verletzt wurde.

Nach den bisherigen Ermittlungen geriet der Mann vor der Gaststätte „Bitchen“ in eine verbale Auseinandersetzung mit zwei anderen Männern. Da diese ihn offensichtlich verprügeln wollten flüchtete das Opfer in eine schmale Seitengasse. Er wurde jedoch von den unbekannten Tätern verfolgt und eingeholt. Diese Schlugen auf ihn ein und brachten ihn zu Boden.

Einer der Männer fügte dem Opfer offenbar mit einer Scherbe eines abgebrochenen Glases eine stark blutende Wunde am Hals zu. Als ein weitere Mann dem Opfer zu Hilfe eilte, flüchteten die Täter.
Das Opfer wurde in das Krankenhaus in Wittlich eingeliefert. Die Verletzung war so tief, dass eine sofortige Notoperation und die Verlegung auf die Intensivstation notwendig wurde.

Da zum Tatzeitpunkt noch sehr viele Menschen in der Altstadt unterwegs waren, sucht die Polizei Bernkastel Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zu den Tätern geben können. Hinweise bitte unter 06531-95270.

4 KOMMENTARE

  1. Ich bin entsetzt, sowas in unserer kleinen gemütlichen Stadt. Hoffentlich finden Sie die Schweine und der Mann wird wieder gesund und munter.

  2. Hallo!!! Ist in Bernkastel nichts neues!!! Ob Urlauber, Einheimische, Flüchtlinge, Osteuropäer oder Fahrrad Tourismus und Bürgermeister der Gemeinden alle machen was sie wollen!! Und leid tragen sind immer die sich benehmen haupt sache die Kohle stimmt!! Es tut mir leid aber das ist das ware Gesicht von Bernkastel -Kues und gesamt Mosel!!! Ich wünsche dem jungen Mann eine schnelle Genesung das er wieder schnell auf den Beinen ist und der Polizei das sie Täter schnellsten hinter Gitter bekommen!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.