PST Stampers – Auftaktniederlage beim Ligafavoriten!

TTS SPORT TRIER präsentiert den Sport

0

Bildquelle: Sepics Fotografie by Sebastian Pöthig

DARMSTADT/TRIER. Vergangenen Samstag traten die Seniors der Stampers erstmalig seit 2015 wieder in der Regionalliga Mitte an und mussten eine 41:00 (27:00) Niederlage beim Ligafavoriten aus Darmstadt hinnehmen.

Von Beginn an legten die Gastgeber das Tempo vor und setzten den Moselstädter Angriff stark unter Druck. Raumgewinne konnten die Stampers im ersten Viertel nur sehr wenig erzielen und mussten sich vom Angriffsrecht fast immer durch einen Punt trennen.

Die Gastgeber hingegen konnten den Ball durch ihr solides Lauf- und Passspiel sehr schnell über das Feld bewegen und hatten keine Mühe nach nur wenigen Minuten durch einen Pass mit 07:00 in Führung zu gehen. Ein Ballverlust seitens der Stampers verschaffte den Diamonds im nächsten Drive eine hervorragende Ausgangssituation, welche der Gastgeber zu nutzen wusste. Durch einen weiteren Pass in die Endzone erhöhten die Darmstädter auf 14:00. Gegen Ende des ersten Viertels gelang es den Diamonds ihre Führung erneut auszubauen und mit 20:00 ein deutliches Zeichen an die Gäste zusenden.

Der Verteidigung der Stampers gelang es während des gesamten Spiels die Diamonds einige male zu stoppen und somit zum Punten zu zwingen. Der eigene Angriff nutzte diese Chancen jedoch nicht und schaffte es kaum genügend Raumgewinn zu erzielen oder verschenkte teilweise durch Turnovers das Angriffsrecht.
Nach dieser passablen Führung nahmen die Gastgeber das Tempo aus dem Spiel und konnten im zweiten Viertel noch ein weiteres Mal punkten und ihre Führung zur Halbzeit auf 27:00 ausbauen.

Nach der Halbzeit änderte sich am Verlauf des Spiels nicht viel. Die Diamonds behielten weiterhin die Oberhand und konnten in den Vierteln 3 und 4 noch jeweils einmal punkten. Die Gastgeber setzten jetzt vermehrt ihre Ersatzspieler ein, um ihre Starter etwas zu schonen. Durch diesen Wechsel gelang es der Moselstädter Angriffslinie ihrem Quarterback etwas mehr Zeit zu verschaffen und Trier konnte das Feld durch ein präzises Passspiel überqueren.

Zu Punkten kamen die Stampers leider dennoch nicht und mussten am Ende des Tages eine herbe 41:00 Niederlage gegen die Darmstadt Diamonds hinnehmen.

„Die Diamonds haben heute bewiesen, dass sie zurecht als Ligafavorit gehandelt werden. Wir haben heute bewiesen, dass uns noch einiges an Arbeit fehlt, um mit diesem Team mithalten zu können. Unser Ziel ist der Klassenerhalt und den kann man bekanntlich nur schaffen, wenn man auch Spiele gewinnt. Am kommenden Sonntag muss eine Leistungssteigerung unseres Teams gegen die Frankfurt Pirates sichtbar sein, sonst wird das Spiel einen ähnlichen Verlauf nehmen wie das heutige.“ so Headcoach Kristóf Kozák.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.