Große Kontrolle: Luxemburger Polizei geht gegen “Pannenspur-Fahrer“ vor

0

LUXEMBURG. Am heutigen Mittwochmorgen führte die Verkehrspolizei eine Kontrolle auf der Autobahn A6 durch. Schwerpunkt dieser Kontrolle war das unerlaubte Benutzen der Pannen- und Mittelspur.

Geahndet wurden demnach diejenigen Fahrer, welche die Pannenspur unerlaubterweise als dritte Fahrspur benutzten sowie die Motorradfahrer, welche trotz fließendem Verkehr durch die Mitte überholt haben. Teilweise benutzten die Fahrer die Pannenspur auf über 3 Kilometern mit Geschwindigkeiten von über 90 km/h. Auch Geschwindigkeitsmessungen wurden durchgeführt. Bei zähflüssigem Verkehr wurde hiervon jedoch Abstand genommen.

Durch ein solches Fahrverhalten stellen diese Personen eine große Gefahr für die anderen Verkehrsteilnehmer dar wie der rezente Unfall vom 19 April zeigte. Hier war ein Motorradfahrer, welcher bei fließendem Verkehr durch die Mitte überholte, auf das Heck eines LKW aufgefahren.
Insgesamt wurden bei der heutigen Kontrolle 22 Fahrer gebührenpflichtig verwarnt.

Im Zuge der Verkehrssicherheit werden diese Kontrollen auch in Zukunft weitergeführt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.