Wärmster April seit 2007 in Rheinland-Pfalz

0

Bildquelle: Angelika Warmuth / dpa-Archiv

OFFENBACH/REGION TRIER. Sonne satt an Rhein und Mosel: Der April in Rheinland-Pfalz war der wärmste seit elf Jahren.

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag mitteilte, lagen die durchschnittlichen Temperaturen in Rheinland-Pfalz im April bei 12,8 Grad – und somit deutlich über dem statistischen Sollwert von 7,8 Grad. «Daran sieht man ganz gut den Klimawandel», sagte Gerhard Lux vom DWD. Wärmer war mit 13,1 Grad nur der April im Jahr 2007. Für viele andere Bundesländer war der Frühlingsmonat sogar der wärmste seit der Wetteraufzeichnung im Jahr 1881.

Auch die Sonne zeigte sich recht häufig. Mit 220 Sonnenstunden in Rheinland-Pfalz war der Monat «unter den Top 10 für April», sagte Lux. Den Rekord hat wieder das Jahr 2007 mit 320 Stunden. Mit einem Niederschlag von 35 Litern pro Quadratmeter unterschreitet Rheinland-Pfalz das Soll von 57 Litern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.